Startseite » Themen » Auf Schritt und Tritt Prämien sparen

Auf Schritt und Tritt Prämien sparen

Eigentlich wollte Eleonore Huber mit ihrem Schrittzähler nur abnehmen. Jetzt spart sie dank ihm jeden Monat noch ein paar Franken Krankenkassenprämie.

Schrittzaehler_11_17

Über die Aeschbacher-Diät ist Eleonore Huber aus Pratteln BL auf unseren Schrittzähler gestossen. «Ich wollte abnehmen, hatte schon vieles ausprobiert, doch die verlorenen Kilos waren im Nu wieder da.» Dabei ist die 73-jährige Seniorin kein Stubenhocker. Einmal pro Woche geht sie turnen, dreimal pro Woche schwimmen. Spaziergänge und Velo fahren ergänzen das Freilichtprogramm. Zu Hause hat sie eine Vibrationsplatte, ein Minitrampolin und einen Hometrainer. Und seit dreieinhalb Jahren begleitet sie unser Schrittzähler.

Jeden Tag 10’000 Schritte

«Dieser kleine Schrittzähler hat mich motiviert, meine Aktivitäten zu messen und alles schriftlich festzuhalten», sagt die ehemalige Kassiererin. «Nach dem Tod meines Mannes fiel es mir nicht leicht, weiterhin auf Achse zu sein. Alles, was wir früher gemeinsam gemacht haben, sollte ich nun alleine bewältigen. Der Schrittzähler war meine Rettung. Er half mir, meine Krise zu überwinden, weil er mich aus den eigenen vier Wänden trieb. Am Anfang guckte ich dauernd aufs Display. Ich wollte wissen, wie viele Schritte ich schon gemacht hatte. Oft war ich erstaunt, wie wenig es waren, obwohl ich das Gefühl hatte, dauernd in Bewegung gewesen zu sein. Heute bin ich richtig süchtig nach dem kleinen Gerät. Ich versuche, jeden Tag auf 10 000 Schritte zu kommen. Bei Regenwetter laufe ich etwas weniger. Aber das gleiche ich zu Hause mit dem Hometrainer aus. Oder ich hüpfe auf meinem Minitrampolin. Da kommt auch einiges zusammen. Einmal hatte ich sogar 19 000 Schritte! Das war einmalig. Wenn ich am Abend nur 8000 habe, gehe ich nochmals raus und laufe eine Runde durchs Dorf.»

Eleonore Huber führt Buch und gibt am Abend alle Aktivitäten in den Computer ein. Die vollen Blätter druckt sie aus und schickt sie ihrer Krankenkasse. «Die Kasse belohnt meine Aktivitäten und gewährt mir in der Zusatzversicherung eine Prämien­reduktion.»

Aus gutem Grund, denn die 73-Jährige tut etwas für ihre Gesundheit. «Mit dem Schrittzähler bin ich fitter geworden. Ich kann besser Treppen steigen, komme nicht mehr so schnell ins Schnaufen und bin im Vergleich zu früher viel schneller unterwegs. Dank dem Schrittzähler gibt es für mich keine Ausreden mehr. Er hilft mir, mich zu überwinden. Ich hätte nie gedacht, dass man alleine so aktiv sein kann.» Im ersten Jahr hat Eleonore Huber 20 Kilo abgenommen. «Nicht ganz alleine wegen des Schrittzählers, auch dank der Aeschbacher-Diät. Die Trauer über den Tod meines Mannes setzte mir ebenfalls zu. Seit einem Jahr stagniert mein Gewicht etwas. Ich hoffe nun auf den nächsten Ruck, bin aber immer ein bisschen am Kämpfen. Erst schaffe ich ein Kilo, dann nehme ich wieder 600 Gramm zu. Ich stelle mich aber nicht dauernd auf die Waage, ich merke es am Hosenbund. Er ist mein Gradmesser. Jetzt möchte ich an den Oberschenkeln noch etwas abnehmen.»

Ein Tag ohne Schrittzähler ist für Eleonore Huber undenkbar. «Ich habe ihn immer bei mir. Erst beim Zähneputzen am Abend lege ich ihn auf die Kommode, wo er übernachtet. Am nächsten Tag begleitet er mich wieder überall hin.»

Er war meine Rettung

Weniger Kilos, weniger Krankenkassenprämie und eine überwundene Krise. So hat unser Schrittzähler das Leben von Eleonore Huber verändert.

Nach dem Tod ihres Mannes drohte ihr die Decke auf den Kopf zu fallen. Mit unserem Schritt- und Kalorienzähler hat die 73-Jährige nicht nur ein paar Kilos abgenommen, sondern auch ihre Krise überwunden. «Der Schrittzähler motivierte mich, aus den eigenen vier Wänden herauszukommen und mich zu bewegen. Er zeigte mir, dass ich auch alleine in der Lage bin, aktiv zu sein.» Dank dem Schrittzähler kann Eleonore Huber besser Treppen steigen, kommt nicht mehr so schnell ausser Atem und ist viel fitter – in jeder Hinsicht.

Einfache Bedienung

Zehntausend Schritte pro Tag sind der sicherste Weg, um bleibend abzunehmen und das Gewicht zu halten. Das haben unzählige Leserinnen und Leser der Sprechstunde Doktor Stutz am eigenen Leib erfahren. Unsere Schrittzähler sind ganz einfach zu bedienen. Mit einem Knopfdruck lassen sich die Informationen über den Tagesverlauf anzeigen. Dank der kompakten Form kann man die Schrittzähler überall tragen. Sie passen in jede Hosen-, Jacken- und Handtasche.

Wir offerieren Ihnen den neuen OMRON Walking style IV mit einem speziellen Leserrabatt.

Merkmale

  • Zählt die Schritte
  • Zeigt die zurückgelegte Distanz in Meter
  • Erkennt dank präzisem 3-D-Sensor alle Bewegungsmuster
  • Zeigt die verbrauchten Kalorien
  • Hat einen 7-Tage-Speicher für geleistete Schritte, Distanz und Kalorienverbrauch
  • Erfasst Einzelaktivitäten wie Wanderungen, Touren etc.
  • Mit Uhr
  • 3 Jahre Garantie

neuer schrittzähler

 

Bestellen Sie unseren neuen Schrittzähler hier im Online-Shop