Startseite » Lektionen » Aeschbacher-Diät » Bündnerfleisch ist ein Abnehmwunder

Bündnerfleisch ist ein Abnehmwunder

Aeschbacher-Diät Lektion 211. Bündnerfleisch erzeugt nicht nur Lachanfälle bei Bundesräten, sondern hilft beim Abspecken. Und wie!

Bündnerfleisch_03

Unter den vielen Fleischsorten hat Bündnerfleisch eine herausragende Stellung. Es enthält rund vierzig Prozent hochwertiges Eiweiss, weniger als fünf Prozent Fett und pro 100 Gramm nur gerade um die 200 Kilokalorien. Zudem ist es reich an B-Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen.

Viel Eiweiss, wenig Fett

Auf Grund des hohen Eiweiss- und des sehr niedrigen Fettgehalts sowie des ausgesprochen guten Sättigungseffekts ist Bündnerfleisch ideal zum Abnehmen. Ein weiterer Pluspunkt ist die leichte Verdaulichkeit. Schneidet man Bündnerfleisch in hauchdünne Scheiben und isst dazu nicht etwa Brot, sondern Gemüse, Salat oder auch Früchte, resultiert eine vollwertige, sehr sättigende und dennoch ausgesprochen kalorienarme Mahlzeit.

Bündnerfleisch hiess ursprünglich Bindenfleisch, das seinen Namen von den früher zur Produktion eingesetzten Stoffbinden erhielt. Seit 1999 ist Bündnerfleisch als Geschützte Geografische Angabe eingetragen. Es darf nur im Bündnerland hergestellt werden, in Dörfern, die zwischen 800 und 1800 Metern über Meer liegen.

Getrocknet, nicht geräuchert

Die mageren Rindfleischstücke werden von Fett und Sehnen befreit, mit Salz, Alpenkräutern und einer Gewürzmischung gepökelt und einige Zeit bei tiefen Temperaturen gelagert. Dann folgen die Trocknungsphase und der Reifungsprozess. Dabei wird das Fleisch mehrmals gepresst, um die verbleibende Flüssigkeit gleichmässig zu verteilen. Dadurch erhält das Bündnerfleisch seine typische rechteckige Form. Original Bündnerfleisch wird nicht geräuchert. Durch den hohen Wasserverlust während des Trocknens sind keine weiteren Massnahmen oder Hilfsstoffe zur Konservierung notwendig.

So geht’s:

  • Bündnerfleisch ist eine der wertvollsten Fleischsorten, wenn man abnehmen will, weil es kaum Fett, dafür reichlich viel Eiweiss enthält.
  • Im Verlauf des Salzens und der Trocknung verliert das Fleisch knapp die Hälfte seines Gewichtes.
  • Bündnerfleisch ist daher ein hochkonzentriertes, sehr schmackhaftes und leicht verdauliches Nahrungsmittel mit vielen Mineralstoffen und Spurenelementen.
  • Schneidet man das Bündnerfleisch in hauchdünne Scheiben und isst man es nicht mit Brot zusammen, sondern mit kalorienarmen pflanzlichen Nahrungsmitteln, ist die Kalorieneinsparung enorm.
  • Haben Sie zu wenig Eisen? Essen Sie Bündnerfleisch zusammen mit Äpfeln oder Melonen. Das Vitamin C der Früchte hilft, das Eisen aus dem Fleisch besser aufzunehmen.
  • Frisch aufgeschnittenes Bündnerfleisch sollte idealerweise noch am selben Tag gegessen werden. Danach verfärbt es sich wegen des Kontaktes mit Sauerstoff dunkel, was jedoch völlig unbedenklich ist.

Fazit:

Es gibt kaum ein anderes Fleisch, das zum Abnehmen so ideal ist wie Bündnerfleisch. Ein paar wenige hauchdünne Scheiben zusammen mit phantasievoll angerichteten Salaten und Früchten genügen, um eine genussvolle, extrem kalorienarme Mahlzeit zu kreieren.

Unser Tipp:

Der Bestseller „Die Aeschbacher-Diät“ wurde über 50’000 Mal verkauft. Sichern Sie sich jetzt Band 1 und Band 2 zum Spezialpreis von Fr. 49.-. Sie erhalten gesamthaft über 400 Seiten zum Thema Abnehmen mit total 100 Lektionen und 10 Erfolgsgeschichten.

Aeschbacher Diät Buch13.1.16 II

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr lesen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close