Startseite » Themen » Dank Mannose habe ich keine Blasenprobleme mehr

Dank Mannose habe ich keine Blasenprobleme mehr

Es geht auch ohne Antibiotika. Diese Erfahrung machen Leserinnen wie Simone Künsch, die zur Vorbeugung und Behandlung von Blasenentzündungen auf D-Mannose setzen.

Mannose_11_17

Seit mehr als einem Jahr nimmt Simone Künsch aus Lyss schon D-Mannose, den natürlichen Einfachzucker, der E.-coli-Bakterien, die häufigsten Erreger von Blaseninfektionen, den Garaus macht. «Wenn ich zu wenig trinke oder sehr kalte Getränke zu mir nehme, verspüre ich oft einen starken Harndrang und kann trotzdem kein Wasser lösen, was mich dann ganz kribbelig macht. Nehme ich einen Beutel D-Mannose, bessern sich die Beschwerden sehr schnell. Ich habe auch immer zwei Beutel in meiner Handtasche – für Notfälle. Mit D-Mannose bin ich sehr zufrieden. Antibiotika musste ich zum Glück nie nehmen. Ohne Ihr Heft wäre ich nie darauf gestossen.»

Mannose_340A7712

Alternative zur Vorbeugung und Behandlung

Die wenigsten Frauen wissen, dass es gegen einfache Blasenentzündungen keine Antibiotika mehr braucht und dass es mit D-Mannose eine wirksame Alternative zur Vorbeugung und zur Behandlung gibt. «Ich erzähle das, wo ich nur kann. Es ist wichtig, dass die Frauen endlich aufgeklärt werden.»

Die neuen offiziellen Empfehlungen der medizinischen Fachgesellschaften bestätigen nun endlich, was sich in der Praxis schon längst zeigt. Eine unkomplizierte Blasenentzündung kann man mit gutem Gewissen mit einem gewöhnlichen Schmerzmittel, einer Pflanzenkombination und zur Vorbeugung von Rückfällen mit Mannose behandeln. Das geht selbst dann völlig problemlos, wenn die betroffene Frau zum wiederholten Mal an einer Blaseninfektion leidet.

 

Blase_D Mannose Stick_PackshotUnser Tipp: Hänseler D-Mannose

Reine D-Mannose zur natürlichen Vorbeugung von Harnwegsinfektionen. Prophylaxe klinisch belegt. Ohne Konservierungsmittel, Farbstoffe oder andere Zuckerarten. Glutenfrei, lactosefrei und vegan.

Information und Bestellung in unserem Webshop.