Startseite » Themen » Das Ende der Trockenzeit

Das Ende der Trockenzeit

Winter portrait of a girl

Haben Sie ständig einen trockenen Mund und Rachen? Leiden Sie an ­Hustenreiz und Räusperzwang? Wir haben etwas Neues.

Nehmen wir an, Sie haben ständig einen trockenen Mund und einen ebenso trockenen Rachen. Sie verspüren ein lästiges Kratzen im Hals und einen ekligen Hustenreiz. Oder noch schlimmer, Sie sind immer wieder mal heiser, leiden unter Halsschmerzen und Rachenentzündungen. Was würden Sie tun? Eine Halspastille mit Antibiotika lutschen? Mit einem Desinfektionsmittel spülen? Oder ein Präparat mit einem Lokalanästhetikum nehmen? Sie würden es tun, weil Ihnen keine andere Möglichkeit bleibt, obwohl keine dieser Behandlungen wirklich sinnvoll ist.

Nehmen wir weiter an, es gäbe auf einmal eine geniale Tablette mit einem Hydrogel, der auf der Mund- und Rachenschleimhaut einen langhaftenden, befeuchtenden Schleimfilm bildet, der die lästigen Sym­ptome der Schleimhauttrockenheit auf einen Schlag beseitigt. Und zwar so, dass Ihr Mundgefühl und das Geschmacksempfinden auch nach der Anwendung völlig intakt bleiben? Genau ein solches Hydrogel gibt es nun! Sein Name: GeloRevoice. Die neue Lutschtablette ist die Lösung für eines der häufigsten Gesundheitsprobleme im Alltag, das der trockenen Schleimhäute im Mund- und Rachenbereich.

Niedrige Luftfeuchtigkeit durch Heizung und Klimaanlagen, besonders im Winter, viele Medikamente und die Abänderung begünstigen das Austrocknen der Schleimhaut, die normalerweise von einem geschlossenen Sekretteppich bedeckt ist. Dadurch kommt es zu einem Verlust der optimalen Schutz- und Reinigungsfunktion, was virale Infektionen im Hals- und Rachenbereich begünstigt. Die Schleimhäute entzünden sich, der Hals fühlt sich trocken an und kratzt. Wird die Entzündung chronisch, kommt die Sekretproduktion weitgehend zum Erliegen. Die trockene Schleimhaut führt zu Missempfindungen, Halsschmerzen, Schluckbeschwerden, Heiserkeit und Räusperzwang.

Deshalb ist es bei Mund- und Rachenentzündungen wichtig, die Schleimhäute anhaltend feucht zu halten. Mit dem Hydro­komplex gelingt das in idealer Weise. Er überzieht die ausgetrocknete Schleimhaut mit einem Schutzfilm und fördert die Wundheilung. In der Augenheilkunde hat sich dieses Prinzip zur Behandlung des trockenen Auges schon seit Längerem bewährt. Die neue Halstablette schliesst nun auch im Hals- und Rachenbereich eine grosse therapeutische Lücke, sei es, um eine lästige Trockenheit der Schleimhäute oder Halsschmerzen bei erkältungsbedingten Halsentzündungen zu behandeln.

Auch Reizhusten ist einer der häufigsten Gründe für einen Arztbesuch. Sofern nicht eine eindeutige Ursache gefunden wird, die sich beseitigen lässt, sind die Behandlungsmöglichkeiten mit hustenstillenden Wirkstoffen sehr unbefriedigend. Ein neuer Ansatz ist auch hier die Befeuchtung der Schleimhäute. Der Effekt bei Heiserkeit und Reizhusten wurde in Beobachtungsstudien dokumentiert. In einer anderen Studie zeigte die neue Halstablette bei Menschen eine sehr gute Wirkung, die berufsbedingt viel sprechen müssen und bei denen ein Stimmverlust jedes Mal eine mittlere Katastrophe bedeutet.

Bei diesen Beschwerden hilft die neue Halstablette

  • Trockenheitsgefühl in Hals und Rachen
  • Heiserkeit
  • Stimmversagen
  • Räusperzwang
  • Hustenreiz
  • Halsschmerzen
  • Schluckbeschwerden

 

Mundtrocken_Packshot

Der Tipp

GeloRevoice wirkt rasch sowie langanhaltend befeuchtend und ermöglicht dadurch eine wirksame Behandlung
bei ­Trockenheitsgefühl im Mund und im Rachen. Der neue Hydrokomplex enthält keine Antibiotika, Antiseptika und Lokalanästhetika.

Erhältlich in Apotheken und Drogerien. www.alpinamed.ch