Startseite » Lektionen » Aeschbacher-Diät » Das Kultgetreide aus Afrika

Das Kultgetreide aus Afrika

Aeschbacher-Diät Lektion 167. Teff ist ein Geheimtipp zum Abnehmen. Die Zwerghirse hat alles, was es dazu braucht.

Teff

Teff oder die Zwerghirse ist ein unscheinbares, 30 Zentimeter bis 1 Meter hohes Gras und hat es dennoch geschafft, zum Kultnahrungsmittel vieler Hollywood-Stars und Veggies auf der ganzen Welt zu werden. Sogar in Sternerestaurants kommen die winzigen Körnchen auf den Teller. Keine Frage, Teff ist Trend. Und das zu Recht.

Im äthiopischen Hochland wird Teff seit 5000 Jahren angebaut und ist eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel in Afrika, wo es zu Fladenbrot verarbeitet und als Viehfutter verwendet wird. Die glutenfreien Minikörner werden vollständig zu Mehl gemahlen, weil der Kern nicht von den harten Schalen zu trennen ist. Deshalb sind reich an hochwertigem Eiweiss, essenziellen Fettsäuren, Ballaststoffen, Mineralstoffen wie Kalzium, Kalium, Eisen, Magnesium sowie Vitaminen.

Teff besticht durch seinen niedrigen glykämischen Index. Seine Kohlenhydrate werden über einen langen Zeitraum hinweg resorbiert und verstoffwechselt. Deshalb eignet sich das Urgetreide für Ausdauersportler – 10’000-Meter-Olympiasieger Haile Gebreselassi outete sich als Teff-Fan – genauso wie für Abnehmwillige und Diabetiker.

So geht’s:

  • Teff ist eine der gesündesten Getreidearten überhaupt.
  • Der Gehalt an hochwertigem Eiweiss, ungesättigten Fetten, Vitaminen und Mineralstoffen ist herausragend.
  • Der glykämische Index ist niedrig. Der Blutzucker und das Insulin steigen nur mässig.
  • Die Magenfüllung und die Sättigung halten mehrere Stunden an. Mann kann den ganzen Tag arbeiten, ohne etwas zu essen.
  • Das Wunderkorn eignet sich deshalb hervorragend zum Abnehmen und ist auch ideal für Diabetiker.
  • Die Verwendungsmöglichkeiten von Teff sind ausgesprochen vielseitig.
  • Als ganzes Korn ist Teff perfekt als Beilage für pikante Gerichte mit Fleisch, Fisch und Gemüse, für Suppen oder auch zum Binden von Saucen.
  • Mit Teff-Flocken lässt sich ein reichhaltiges, sättigendes Müesli zubereiten.
  • Mit dem Mehl kann man Brot, Pasta und Pizza machen.
  • Teff ist eine ideale Alternative für Menschen mit Zöliakie.
  • Beliebt ist das Getreide aufgrund seines hohen Eiweiss- und Mineralstoff-Gehalts auch unter Vegetariern.
  • Empfohlen wird es wegen seines hohen Eisengehaltes speziell schwangeren Frauen.

Fazit:

Teff ist ein wunderschönes Beispiel dafür, wie wie wenig es braucht, um sich gesünder, reichhaltiger und abwechslungsreicher zu ernähren. Die Zusammensetzung der Zwerghirse ist zum Abnehmen absolut ideal.

Alle anderen Lektionen der Aeschbacher-Diät finden Sie hier