Startseite » Themen » Das Schweigen der Männer

Das Schweigen der Männer

Ohne Kommunikation gibt es in einer Partnerschaft weder Intimität noch Nähe. Henri Guttmann, Paartherapeut in Winterthur, über die erstaunliche Wirkung der Paarinseln.

Serious elderly couple talking in home interior

Der häufigste Grund, den nicht mehr ganz junge Paare angeben, weshalb sie eine Paartherapie machen möchten, ist folgender: Bei uns stimmt die Kommunikation nicht mehr oder hat noch nie gestimmt. Früher, als die Kindererziehung im Vordergrund stand, fiel das nur weniger auf. Der Mann sei mit den Jahren immer schweigsamer geworden. Sie habe den Eindruck, er höre ihr gar nicht zu, wenn sie ihm etwas sagen wolle. So könne es nicht mehr weitergehen, sie fühle sich einsam, missverstanden und ausgelaugt. Er zuckt mit den Schultern und meint: Immer nur Vorwürfe anhören sei auch nicht angenehm, er bange auf die Pensionierung. Eigentlich würden sich beide auf diese Zeit freuen und planten bereits Reisen mit einem Wohnmobil, das sie sich gekauft haben.

Das Gesagte wiederholen

Doch wie geht erfolgreiche Kommunikation? Die Erfahrung zeigt, dass im Grunde genommen nur ein kleiner Bruchteil verstanden wird von dem, was sich Paare oder generell Menschen sagen wollen. Was heisst das? Nur wenn mein Gegenüber nochmals kurz wiederholt, was ich eben gesagt habe, kann ich davon ausgehen, dass ich verstanden wurde. Deshalb wiederholen erfolgreiche Kellner nach der Bestellungsaufnahme am Tisch nochmals, was jemand bestellt hat.

Mir fällt auf, dass Männer, aber auch immer mehr Frauen vergeblich versuchen, in der Berufswelt durchaus erfolgreiche Kommunikationsmuster in die Paarbeziehung zu übertragen und damit scheitern. So stellte ein erfolgreicher Zimmermann fest, wenn er auf der Baustelle mal laut werde und klar und deutlich sage, wo es jetzt langgehe, funktioniere das gut. Bei seiner Frau beisse er mit dieser Methode aber auf Granit. Zudem vergehe ihr nach einer solchen Auseinandersetzung auch noch die Lust auf die Lust.

Da ist noch der Banker. Er beschwert sich, dass seine Frau, die sich tagsüber mit vier Jugendlichen in der Pubertät herumschlägt, abends todmüde ins Bett falle und kaum noch Lust auf Zärtlichkeiten habe. Er könne das zwar verstehen, aber bei einem jährlichen Mitarbeitergespräch in seiner Bank würde so ein Verhalten Minuspunkte geben verbunden mit Lohnabzug.

Henri Guttmann

Ohne Kommunikation ist jede Liebesbeziehung zum Scheitern verurteilt. Ohne dass sich ein Paar Zeit nimmt zum Reden und Zuhören, fehlt es an Intimität und an seelischer Nähe. Die meisten Menschen sehnen sich nach solcher Nähe und Geborgenheit in einer Partnerschaft. Und sie wollen zusammen in ihrer jeweiligen Persönlichkeit wachsen und dabei sowohl Nähe als auch Autonomie erleben.

Paarinseln helfen

Hier helfen die sogenannten Paarinseln. Man sitzt sich gegenüber. Person A hat sechs Minuten Zeit, einfach darüber zu berichten, was sie heute beschäftigt hat. Person B hört aufmerksam zu. Nach den sechs Minuten fasst Person B in wenigen Worten zusammen, was sie eben gehört hat. Nun ist Person B dran, und nach sechs Minuten fasst auch Person A kurz zusammen, was gesagt wurde. Die Paarinseln haben einen Anfang und einen klar definierten Schluss. Dieser definierte Schluss ist wichtig, sonst würden wir Männer nicht mitmachen.

6 Minuten am Stück reden

Wenn ich Paarinseln als Hausaufgabe mitgebe, höre ich immer wieder den Satz: Mein Mann wird dann sechs Minuten gar nichts sagen. Zur Überraschung erzählt jeweils die Frau in der nächsten Sitzung, dass ihr sonst so schweigender Mann sechs Minuten am Stück geredet habe. Und die Männer erwidern dann: Ja, das stimmt – aber meine Frau durfte sechs Minuten nur zuhören.

Wenn Paare anfangen, regelmässig Paarinseln zu pflegen, steigt die Intimität und es entsteht mehr Nähe –, und daraus folgt der Wunsch nach Zärtlichkeit und erotischer Nähe. Und was ich seit Jahren auch feststelle: Wenn Paare mehr Zärtlichkeit und Sex haben, steigt das Verständnis füreinander und Missverständnisse in der Kommunikation nehmen ab.

 

Liebesgeflüster Spiel

Unser Tipp: das Spiel “Liebesgeflüster”

Ein Spiel für Paare und solche, die es bleiben wollen
www.liebesgefluester.ch
www.henri-guttmann.ch

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr lesen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close