Startseite » Themen » Der Groschen ist gefallen

Der Groschen ist gefallen

ahrelang hat sie nur zugenommen. Jetzt verliert Rosmarie Marti aus Oftringen Kilo um Kilo, ohne dass sie viel ändern musste. Lesen Sie, weshalb das mit der Aeschbacher-Diät möglich ist.

Rosmarie Marti wp

Im Dezember 2014 habe ich das Buch „Die Aeschbacher-Diät“ bestellt. Ich bin 62 Jahre alt. Ich konnte mein Gewicht von 63 Kilo auch nach vier Kindern gut halten. Doch während den Wechseljahren habe ich stetig zugenommen. Letztes Jahr waren es 80 Kilo. Ich habe Verschiedenes ausprobiert und hin und wieder ein Kilo abgenommen. Mitte Januar habe ich langsam angefangen, meine Gewohnheiten zu ändern und war gespannt, was passiert. Ich bin erstaunt, wie wenig ich ändern musste. Die Kilos fingen recht schnell an zu purzeln. Obwohl ich nicht jeden Tag auf 10’000 Schritte komme, habe ich bis jetzt 7 Kilo abgenommen, und ich hoffe, es werden noch mehr. Mein Mann begleitet mich meistens bei meinen Märschen und hat dadurch auch schon etwa 4 Kilo verloren. Seit 40 Jahren habe ich dieses Jahr an Ostern zum ersten Mal keine Süssigkeiten mehr gekauft, und es hat mich auch gar nicht gereizt. Auch da hat mein Mann mitgemacht. Es ist sehr wichtig, dass man vom Partner unterstützt wird. Die „Aeschbacher-Diät“ hat auch mich vollkommen überzeugt, und ich empfehle sie gerne weiter.

So hat es bei mir funktioniert:

  • Als ich das Buch las, wuchs bei mir die Überzeugung, dass ich damit endlich gesund abnehmen kann. Irgendwie ist bei mir in diesem Augenblick der Groschen gefallen.
  • Ab sofort kaufte ich keine Süssigkeiten mehr. Was nicht da ist, kann man auch nicht essen!
  • Viel Salat und Gemüse. Dazu habe ich mir einen Dampfgarer gekauft.
  • Nur noch sehr wenig Teigwaren und Reis. Dafür mehr Kartoffeln.
  • Fleisch esse ich fast keines mehr. Wenn, dann Geflügel, Kalb oder Rind.
  • Zum Znacht mache ich mir anstatt ein Kaffee complet ein Müesli mit einer ungezuckerten Fünf-Korn-Mischung mit Früchten oder Beeren.
  • Wenn ich es mir am Abend auf dem Sofa gemütlich mache, gibt es noch eine kleine Handvoll Haselnüsse und eine Tasse Tee.
  • Ich trinke viel mehr als vorher. Vor allem Leitungswasser.
  • Zum Süssen verwende ich meistens Steviapulver.
  • Seit ich auf diese Weise esse, habe ich nie Hunger gehabt. Auch die Lust auf Süsses ist fast nicht mehr da.
  • Ich gehe viel mehr an der frischen Luft laufen. Manchmal mit den Walkingstöcken. Den Schrittzähler habe ich immer dabei.
  • Früher hatte ich mehr Mühe mit Atmen, wenn es bergauf ging. Mittlerweile kann ich dabei sogar plaudern.
  • Seit ich meine Gewohnheiten geändert habe, geht es mir viel besser.

 

Abnehmen Buch neu Inhalt neutralDer Tipp:

Unser Buch „Die Aeschbacher-Diät“.

Der Bestsleller von Doktor Stutz, jetzt im Webshop bestellen.