Startseite » Themen » Der Kopf entscheidet

Der Kopf entscheidet

Heinz Tresch_wp

Erinnern Sie sich an den übergewichtigen Koch Heinz Tresch aus Solothurn? Er gehörte zu unseren Testkandidaten der ersten Stunde. Lesen Sie, wie es ihm und seiner Hündin Laska geht.

Mir geht es sehr gut. Ich konnte mein Gewicht stabilisieren. Es pendelt so zwischen 86 und 87 Kilo. Es braucht auch keine besonderen Massnahmen, um es zu halten, sondern einfach die nötige Disziplin. Verzichten sollte man nicht auf alles, denn die kleinen, aber feinen Ausnahmen erhöhen die Lebensqualität, aber auch das Selbstbewusstsein. Es ist schon so, dass der Kopf und der Wille eine ganz wichtige Rolle spielen. Von alleine passiert gar nichts. Man muss immer daran arbeiten und nicht aufgeben. Wichtig ist auch, dass man nicht zu schnell Gewicht reduziert, sondern gemächlich, dafür konsequent und vor allem mit viel Spass und Freude.

Laska freut sich jedes Mal, wenn es auf Wanderschaft geht. Natürlich gehört der Schrittzähler auch dazu, ohne den würde etwas fehlen. Sie sehen, man muss nur die erste Hürde nehmen, und dann entwickelt sich alles von selbst, aber nur wenn man dran bleibt. Ich, für meinen Teil, bin stolz auf das, was ich erreicht habe. Da es so gut läuft, habe ich mir für nächstes Jahr ein weiteres Ziel gesetzt, und das werde ich auch erreichen. So – nun geniesse ich die Ferientage.

Lesen Sie hier die anderen Berichte von Heinz Tresch

 

BMS Immun-Onko