Startseite » Themen » Der Trick mit den Strümpfen

Der Trick mit den Strümpfen

In der Dr. Andres Apotheke in Zürich sind sie der Hit: Kompressionsstrümpfe wirken Wunder, nicht nur nach Operationen und auf Reisen, sondern auch beim Arbeiten und sogar abends im Ausgang.

Sigvaris_Mass_nehmen

Selbst junge Leute merken mehr und mehr, was man mit Kompressionsstrümpfen alles machen kann. Sibylle Brunner ist 26 Jahre alt und arbeitet als Pharmaassistentin in der Dr. Andres Apotheke Stadelhofen in Zürich. Sie hat schon manche Beine von Kundinnen und Kunden ausgemessen, um ihnen aus medizinischen Gründen Kompressionsstrümpfe anzupassen. Meist auf Rezept bei Schwangerschaft, wegen zunehmender Venenschwäche oder nach Krampfaderoperationen. Alles Leute, die normalerweise älter sind als sie.

Meine Schuhe passten nicht mehr

Doch Sibylle Brunner hat auch selber schon Erfahrungen mit Kompressionsstrümpfen. «Vor sechs Jahren – da war ich erst 20 – zog ich mir während eines Fluges nach New York die Schuhe aus, um es mir etwas bequem zu machen. Kurz vor der Landung erschrak ich: Meine Schuhe passten nicht mehr. Ich kam einfach nicht mehr hinein. In den sieben Stunden auf 11 000 Metern waren meine Füsse angeschwollen. Hoppla, so etwas passiert doch nur älteren Menschen, dachte ich. Menschen, denen ich in der Apotheke normalerweise Kompres­sionsstrümpfe empfehle. Nun auch ich? Vor meinem nächsten Flug wollte ich es wissen und zog die HIGHLIGHT-Strümpfe an. Kompressionsstrümpfe mit leichtem Druck, nicht so eng, erhältlich ohne ärztliches Rezept. Nach der Landung in Singapur passten meine Schuhe so gut wie vor dem Abflug. Kein Problem mit dem Anziehen, und sowieso fühlten sich meine Beine viel leichter an als sonst. Jetzt wusste ich, was solche Strümpfe können und wie toll sich das anfühlt.»

Gute Sache für stehende oder sitzende Tätigkeiten

«Das gilt auch für eine lange Car- oder Autofahrt», sagt Alina Sieber. Die Arbeitskollegin von Sibylle Brunner ist 23 Jahre alt und hat sich in der Apotheke ebenfalls auf die Anpassung von Kompressionsstrümpfen spezialisiert. «Bei langen Fahrten geht es zwar nicht um den Druckunterschied wie im Flugzeug, aber man sitzt oft stundenlang in einer ungünstigen Position. Die Blutzirkulation ist eingeschränkt. Die Beine beginnen zu schmerzen. Häufig von den Kniekehlen bis in die Zehenspitzen. Darum kommen immer mehr Kunden in die Apotheke. Ich empfehle ihnen den Reisestrumpf Traveno. Und erwähne dann, dass Kompressionsstrümpfe auch bei stehenden Tätigkeiten oder für Leute, die den ganzen Tag sitzen müssen eine gute Sache sind. Es gibt immer mehr Menschen, die leichte Kompressionsstrümpfe ohne Rezept tagsüber tragen, damit sie abends keine aufgeschwollenen Beine und Füsse haben.»

Beratung und Aufklärung

Aufklärung in der Apotheke ist enorm wichtig. Selbst dann, wenn jemand direkt vom Arzt kommt und ein Rezept für Kompressionsstrümpfe vorweist. Sibylle Brunner: «Oft wissen die Patientinnen und Patienten nicht mehr so genau, was der Arzt ihnen mit auf den Weg gegeben hat. Manchmal ist ihnen nicht einmal klar, warum sie einen Kompressionsstrumpf brauchen. Andere haben Sprachbarrieren oder getrauen sich nicht, beim Arzt nochmals nachzufragen. Die Zeit in der ärztlichen Sprechstunde ist ohnehin sehr knapp bemessen. Da braucht es die gute Beratung bei uns in der Apotheke auf jeden Fall. Wir erklären ja nicht nur, warum der Kompressionsstrumpf sinnvoll und nützlich ist, sondern wir zeigen auch, wie man ihn am einfachsten anzieht. Und wir messen die Beine genau aus, damit wir die richtige Grösse abgeben. Einen kleinen Bestand an Strümpfen haben wir an Lager. Spezielle Massanfertigungen – zum Beispiel bei sehr kräftigen oder sehr dünnen Waden – sind in wenigen Tagen abholbereit.»

Viele Leute sprechen noch vom «Stützstrumpf». Dies sei eigentlich der falsche Ausdruck, sagt Alina Sieber. Das erinnere an Grossmutters Zeiten. Dabei würden die Strümpfe heute ja vielfach in der Schwangerschaft getragen oder nach Operationen. Zunehmend auch präventiv bei Venenschwäche oder aber auf Reisen. Besser sei es darum, von Kompressionsstrümpfen zu sprechen, denn die heutigen Modelle sind richtige Hightech-Produkte. Vom Material her einmalig und farblich top-modern. Die Highlight-Strümpfe zum Beispiel sehen aus wie moderne Damenstrümpfe. «Man sieht ihnen nicht an, dass sie eine medizinische Wirkung haben.»

Haben auch Sie ­geschwollene Beine?

Schwere und müde Beine können ein erstes Zeichen von Venenschwäche sein. Die Strümpfe HIGHLIGHT for women und HIGHLIGHT for men von SIGVARIS helfen mit leichter Kompression. Sie reduzieren abendliche Beinschwellungen, sorgen für leichte Beine und verlangsamen das Fortschreiten eines Venenleidens, wie Studien zeigen konnten. Die Produkte HIGHLIGHT for women und HIGHLIGHT for men sind in ausgewählten Orthopädie- und Sanitätsgeschäften sowie in Apotheken erhältlich.

Tragen auch Sie HIGHLIGHT for women und HIGHLIGHT for men und profitieren davon in Ihrem Alltag? Dann schreiben Sie uns Ihre Erfolgsgeschichte an info@sigvaris.com.

Mehr Infos

SIGVARIS AG, Gröblistrasse 8, 9014 St. Gallen
www.sigvaris.ch