Startseite » Themen » Der vergessene Hautkrebs

Der vergessene Hautkrebs

Hautkrebs-Kasten_320x170

Heller Hautkrebs ist viel häufiger als das Melanom. Lesen Sie, woran man ihn rechtzeitig erkennt.

Heller Hautkrebs betrifft vor allem Menschen über 60, zunehmend aber auch jüngere Leute. Das Risiko, irgendeine Form von hellem Hautkrebs zu bekommen, beträgt schon heute mindestens eins zu sieben. In den nächsten Jahren gehen die Hautärzte von einer weiteren starken Zunahme aus. Gefährdet sind vor allem hellhäutige Menschen, die sich beruflich oder in der Freizeit viel im Freien aufhalten. Mit 40 hat bereits die Hälfte von ihnen eine Frühform.

Durch die tägliche UV-Bestrahlung der unbedeckten Haut im Gesicht, am Hals, auf den Handrücken und bei Glatzenträgern auf dem Kopf entstehen rötliche Flecken mit rauer Oberfläche (Aktinische Keratosen). Unbehandelt können sie über die Jahre in die Tiefe wachsen. Trotzdem werden sie gerne bagatellisiert und als kosmetisches Problem oder Alterserscheinung abgetan. Dabei sollte man sie ernst nehmen. Ein kritischer Blick in den Spiegel offenbart den Gesundheitszustand der Haut. Oft können die Veränderungen an den Sonnenterrassen – Nasenrücken, Stirne, Jochbogen, Glatze, Ohren – leichter gefühlt als gesehen werden.

Zum hellen Hautkrebs gehört auch das Basaliom. Es zeigt sich als hautfarbenes oder rötlich-braunes Knötchen, das oft Krusten bildet und bluten kann. Es wächst langsam über Monate bis Jahre, weshalb es lange Zeit nicht ernst genommen wird. Das Basaliom bildet zwar keine Ableger, doch es frisst sich langsam durch die Haut, wenn es nicht rechtzeitig behandelt wird.

Das sogenannte Spinaliom wächst warzenartig und macht gelegentlich auch Geschwüre. Ab einer bestimmten Grösse kann es auch Metastasen bilden. Im Frühstadium entdeckt, ist die Prognose jedoch ebenfalls sehr günstig.

 

Hautatlas hier gratis runterladen

Vergleichen Sie Ihre Hautveränderungen mit den Fotos auf ­unserem Hautatlas. Kontaktieren Sie danach Ihren Arzt, wenn Sie einen Verdacht haben oder unsicher sind. Je früher Hautkrebs erkannt wird, desto eher ist er heilbar.

Vom 1. bis 5. Juni 2015 bieten die Schweizer Dermatologen kosten­lose Erstuntersuchungen von auffälligen Muttermalen an. Alle Infos zur nationalen Hautkrebs-Kampagne finden Sie unter www.melanoma.ch

 

Hautkrebs_Actinica_dispenser_80g_DUnser Tipp:
Effektiver UV-Schutz mit Actinica® Lotion 

  • Klinische Studien belegen: Bei regelmässiger Anwendung von
    Actinica® Lotion treten deutlich weniger Aktinische Keratosen und
    Spinaliome auf.
  • Sehr hoher UVA- und UVB-Schutz
  • Exakte Dosierung dank Dosierdispenser
  • Speziell für Personen mit erhöhtem Risiko für hellen Hautkrebs
  • Ganzjährige Anwendung

Erhältlich in Apotheken und Drogerien.

Gutschein Fr. 7.- hier runterladen