Startseite » Themen » Die 7 Hitze-Tipps vom Chefarzt

Die 7 Hitze-Tipps vom Chefarzt

Dr. Jürg Traber von der Venenklinik Bellevue in Kreuzlingen sagt, was Sie an heissen Ferientagen unbedingt für Ihre Beine tun sollten.

Woman walking on sandy beach leaving footprints in the sand.

Hitze ist nichts für schwache Venen und Krampfadern. Geschwollene Beine sehen nicht nur unschön aus, sie bergen aus medizinischer Sicht auch das Risiko von offenen Wunden und gefährlichen Blutgerinnseln, sogenannten Thrombosen.

Für die operative Behandlung der kranken Venen vor den Sommerferien ist es jetzt zu knapp. Was kann man trotzdem tun, um der Beinschwere ein Schnippchen zu schlagen und Komplikationen am Strand vorzubeugen? Dr. Traber: „Ich würde schon zu Hause mit den Massnahmen beginnen, nämlich:

Tipp 1:

Tragen Sie auf der Reise Kompressionsstrümpfe! Sie beschleunigen den Blutfluss und verhindern sehr direkt ein Anschwellen der Beine. Lassen Sie den Strumpf von Fachleuten ausmessen und anpassen. Wenn Sie die Strümpfe im Hotel ausziehen, fühlen sich Ihre Beine leicht und frei an.

Tipp 2:

Kniestrumpf oder Oberschenkelstrumpf? Dr. Traber: „Lieber ein Kniestrumpf am Bein als ein Oberschenkelstrumpf im Gepäck!“

Tipp 3:

Verzichten Sie auf Aspirin als Medikament gegen die gefürchtete Reisethrombose. Es hilft nicht! Machen Sie aber häufig Pausen und vertreten Sie sich die Beine. Trinken Sie viel und tragen Sie die Reisestrümpfe. Damit tun Sie das Beste, um eine Thrombose zu verhindern.

Tipp 4:

Machen Sie Barfuss-Spaziergänge im Sand. Sie helfen, das Blut aus den Venen zum Herz zurück zu pumpen und die Venen der Fusssohle auszumassieren.

Tipp 5:

Machen Sie jeden Tag kalte Güsse und treten Sie am Strand durch das Wasser. Das belebt den Kreislauf und stellt die Gefässe der Beine selbst bei grosser Hitze wieder etwas enger.

Tipp 6:

Gute Hautpflege verhindert das Austrocknen der Haut und schützt vor Rissen und Infektionen.

Tipp 7:

Zeigen Sie Ihre Beine nach den Ferien einem Venen-Experten Ihres Vertrauens. Er wird Ihnen genau sagen können, wie Sie Ihr Venen- oder Krampfaderproblem am besten angehen, damit Sie in den nächsten Ferien nichts mehr zu befürchten haben.

 

Venen Dr_Traber f 03

Haben Sie Fragen?

Haben Sie Probleme mit Ihren Venen oder Krampfadern? Sind Sie unsicher, was Sie tun sollen? Wenden Sie sich ungeniert an einen Venenexperten Ihres Vertrauens oder an Dr. Jürg Traber, Chefarzt der Venenklinik Bellevue in Kreuzlingen.

Telefon: 071 678 22 66, E-Mail: info@venenklinik.ch, www.venenklinik.ch