Startseite » Themen » Die Horror-Grippe kommt!

Die Horror-Grippe kommt!

Grippe-Alarm für Europa! Auf der Südhalbkugel wütete die schlimmste Grippewelle seit Jahren. Jetzt bedroht sie Europa.

Young sick woman with fever checking her temperature with a thermometer at home

1500 Todesfälle, 1000 bis 5000 Spitaleinweisungen, 110’000 bis 275’000 Arztbesuche, und das Jahr für Jahr. Das sind die Zahlen der Grippe-Epidemien in der Schweiz. Und sie kommt auch dieses Jahr wieder so sicher wie das Amen in der Kirche. In wenigen Wochen wird die Grippe-Welle die Schweiz erfassen, und zwar heftiger als je zuvor. Auf der Südhalbkugel, etwa in Australien, wütet sie bereits. Es ist von der schlimmsten Grippeepidemie seit Jahrzehnten die Rede, weil dieses Jahr überdurchschnittlich viele Menschen an Grippe erkrankt sind und selbst junge Menschen daran starben. Fast eine Viertelmillion laborbestätigte Grippefälle wurden im Winter der Südhalbkugel bis Mitte Oktober gemeldet. Zum Vergleich: In Deutschland wurden bei der schweren Grippeepidemie im letzten Winter nur etwas über 100’000 laborbestätigte Erkrankungen registriert, bei mehr als dreimal so vielen Einwohnern.

Erste Lieferengpässe

Die Behörden in allen europäischen Ländern raten jetzt dringend zur Impfung. Dabei zeichnen sich schon jetzt die ersten Lieferengpässe ab. Die Impfung sollte ein Muss sein für Risikopersonen sowie Menschen, die in Spitälern, auf Säuglingsstationen, in Altersheimen, Arztpraxen, Apotheken oder bei der Spitex arbeiten. Doch die Durchimpfungsrate in der Schweiz ist derzeit noch miserabel, leider auch bei Gesundheitsfachleuten, die es eigentlich besser wissen müssten.

Sich gegen Grippe impfen zu lassen, ist ein Akt der Vernunft und der Solidarität gegenüber den Mitmenschen und der eigenen Familie. Die Grippeimpfung bietet zwar keine 100-prozentige Garantie, dass man krankheitsfrei in den nächsten Frühling kommt, sie reduziert das Ansteckungsrisiko aber auf ein Minimum. Lassen sich genügend Menschen impfen – und zwar nicht nur alte und kranke, sondern auch gesunde – haben alle eine viel grössere Chance, ohne Grippe den Winter zu überstehen. Früher musste man für die Impfung zum Arzt, heute geht das auch in der Apotheke. Das Immunsystem braucht ungefähr eine bis zwei Wochen, bis es den Impfschutz aufgebaut hat. Dann hält er für die ganze Wintersaison.