Startseite » Themen » Die Krämpfe gehen, die Ruhe kommt

Die Krämpfe gehen, die Ruhe kommt

Magnesium_wp 2

Muskelkrämpfe auch ohne Sport? Unruhe in der Nacht? Drogistin Sara Linsi vertraut auf Magnesium und Kalium.

Es sind nicht nur die jungen Menschen, die nach dem Sport Probleme mit der Erholung haben oder beim Sport von Muskelkrämpfen heimgesucht werden. Auch ältere Menschen oder solche, die sich überhaupt nicht sportlich betätigen, klagen über Krampferscheinungen. «Wir haben viele Kundinnen und Kunden, die über Einschlafstörungen und Unruhe klagen oder mitten in der Nacht aufstehen müssen, weil sie von Krämpfen, meist in den Beinen, heimgesucht werden», sagt Sara Linsi, Geschäftsführerin der Welldro Drogerie in Horgen ZH. Es seien sogar eher die Älteren, die über derartige Krämpfe klagen und um Hilfe bitten.

«Ich empfehle ihnen oft ein Produkt mit Magnesium und Kalium. Und zwar deshalb, weil es mich überzeugt – von der Wirkung her und auch vom Geschmack. Eine Kundin kam letzthin zu mir und sagte, dass sie bereits wieder nachkaufen müsse, weil ihr Mann nun auch auf den Geschmack gekommen sei. Generell berichten mir die Leute, dass die Krämpfe mit dieser Kombination sehr gut weggehen. Eine 30-jährige Kundin, die drei- bis viermal pro Woche Sport treibt, sagte sogar, dass sie trotz Magnesium-Einnahme während des Trainings Krämpfe in den Füssen hatte. Erst seit sie die Kombination mit Kalium einnehme, seien ihre Beschwerden komplett verschwunden. Und dann spiele bei dieser Kombination auch der Geschmack eine wichtige Rolle. Eben nicht so sauer wie andere Produkte, die einem auf den Magen schlagen würden.»

Organisches Magnesiumsalz ist für das Elektrolytgleichgewicht im Körper wichtig. Dass es auch den Aufbau von Knochen unterstützt, die Muskulatur entspannt und so gegen Krämpfe in Fuss, Wade und Oberschenkel nützt, wissen mittlerweile die meisten Menschen. Demgegenüber ist die Rolle von Kalium noch eher unbekannt. Kalium ist für die einwandfreie Kontraktion der Muskeln und die Funktion des Nervensystems wichtig. Wer unter Kaliummangel leidet, kann ebenfalls von Spannungszuständen in Nerven und Muskeln betroffen sein.

Sara Linsi kennt noch eine andere Zielgruppe, bei der Magnesium- und Kaliummangel entstehen kann. «Menschen, die von Natur aus viel schwitzen. Ihnen empfehle ich das Produkt ebenfalls. Denn egal ob man wegen sportlicher Betätigung, Wechseljahren oder Übergewicht schwitzt: Beim Schwitzen gehen wertvolle Mineralien verloren, die man ersetzen muss. Entweder durch eine ausgewogene Ernährung oder durch die gezielte Gabe von Mineralien. Die Resultate sprechen für sich: Immer wieder melden sich Leute, denen diese Kombination aus Magnesium und Kalium hilft, wenn sie regelmässig eingenommen wird. Dass in diesem Pulver auch noch etwas Vitamin C enthalten ist, tut zusätzlich dem Energiestoffwechsel des Körpers gut und schützt die Zellen vor oxidativem Stress.»

 

Magnesium-Biomed-ACTIV-Gruppe-mit-Sachet-1

Der Tipp: Magnesium Biomed ACTIV

Magnesium Biomed ACTIV ist ein Trinkgranulat mit Magnesium, Kalium und Vitamin C zur Nahrungsergänzung. Ein Sachet enthält 180 mg Magnesium in Form des organischen Citrats, sowie 430 mg Kalium.

www.biomed.ch