Startseite » Themen » Die Kraft des Eies

Die Kraft des Eies

Weisheit und Erleuchtung, Kraft, Ausdauer und Ehrgeiz. Eier haben eine ungebrochene Symbolkraft und liefern das ­wertvollste Eiweiss, das es gibt.

Easter eggs on willow bouquet horizontal

Das Ei ist nicht nur eines der wertvollsten Lebensmittel, sondern hat seit frühester Zeit eine besondere Symbolkraft. In den antiken Kulturen gilt es als ein Symbol für Fruchtbarkeit und Wiedergeburt. Im Christentum steht die unversehrte Hülle des Eies für die Auferstehung Jesu. Deshalb diente das Ei bei den frühen Christen auch als Grabbeigabe. Andererseits verweist das Ei auf Marienbildern oft auf die jungfräuliche Geburt Jesu.

Seit dem 10. Jahrhundert war es unter den koptischen Christen Brauch, sich zum Osterfest Eier zu schenken. Das klassische Osterei oder Pasch-Ei – von lat. «pascha» oder hebr. «passah» – schenkte man sich traditionell am Ostermorgen als Zeichen der Auferstehung. Ein solches Ei war ein durch Erhitzen haltbar gemachtes und dann rot gefärbtes Ei, das symbolisch für das Grab Jesu stand.

Ab dem 12. Jahrhundert wurde an Ostern um die Segnung der Eier gebetet, mit Verweis auf die Auferstehung. In der Zeit von Papst Paul V. im 17. Jahrhundert wurde in der Ostermesse gebetet: «Segne, Herr, wir bitten dich, diese Eier, die du geschaffen hast, auf dass sie eine bekömmliche Nahrung für deine gläubigen Diener werden, die sie in Dankbarkeit und in Erinnerung an die Auferstehung des Herrn zu sich nehmen.»

Beliebtes Grundnahrungsmittel

Auch waren Eier in den mittelalterlichen Klöstern ein beliebtes Grundnahrungsmittel, das auf verschiedenste Weise zubereitet wurde. Im Frankreich des Mittelalters weihten die Priester am Karfreitag hart gekochte Eier in einem rot gefärbten Wasserbad, um sie zum Osterfest als Essen anzubieten.

Das Färben von Eiern zu Ostern ist bis heute eine weitverbreitete christliche Tradition. Interessant ist die Bedeutung, welche die Farben in einigen Regionen haben. Rot symbolisiert den Opfertod Christi. Gelb steht für den Wunsch nach Weisheit und Erleuchtung. Weiss ist die Farbe der Reinheit. Grün steht für Jugend und Unschuld. Orange für Kraft, Ausdauer und Ehrgeiz.

Ostereier_KARTON 3Ungebrochene Anziehungs- und Symbolkraft

Die Anziehungs- und Symbolkraft der Ostereier ist ungebrochen, auch in der säkularen Schweiz. 300 000 Stück werden jedes Jahr alleine auf dem Geflügelhof Gisi in ­Mellingen AG gefärbt. Andreas und Heidi Gisi führen ihn bereits in der dritten Genera­tion. Für sie ist das Ei eines der wertvollsten Nahrungsmittel überhaupt: «Ein Ei enthält 6 Gramm Eiweiss, viel Kalzium, Phosphor, Eisen, Lecithin und 12 Vitamine. Eier sind Naturprodukte ohne Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe oder künstliche Aromen.» Den Einwand, Eier erhöhten das Cholesterin, lassen sie nicht gelten: «Das ist wissenschaftlich schon längst widerlegt. 85 bis 90 Prozent des Cholesterins werden im Körper selber produziert. Selbst drei Eier pro Tag sind überhaupt kein Problem.»

Schweizer Eier

Und weshalb Schweizer Eier? «Wir haben das strengste Tierschutzgesetz weltweit. Die Höchstbestände sind gesetzlich limitiert. Eine Massentierhaltung wie im Ausland gibt es bei uns nicht. Wir haben ultrakurze Transportwege, was Frische garantiert und zudem ökologisch sinnvoll ist.»

Andreas und Heidi Gisi haben eine intensive Beziehung zu ihren Tieren. «Vom Küken bis zur Legehenne wächst das Tier bei uns auf. Das Wohl des Tieres steht bei uns an oberster Stelle. Wir respektieren unsere Geschöpfe und behandeln sie mit überaus grosser Sorgfalt.»

Freispruch für das Ei

  • Wissenschaftlich lässt sich keine generelle Empfehlung für eine Obergrenze des Eierkonsums begründen.
  • Selbst ein regelmässiger Konsum von Eiern hat keine merklichen Auswirkungen auf den Cholesterin-Spiegel im Blut.
  • Wer abnehmen will, sollte auf Eier nicht verzichten, im Gegenteil.
  • Eier sind ideale Sattmacher und liefern äusserst wertvolles Eiweiss für den Muskelaufbau und den Erhalt der Muskelmasse.
  • Zwei Eier enthalten ebenso viele Pro­teine wie 100 Gramm Fleisch oder 100 Gramm Fisch.
  • Verzichten Sie keinesfalls auf das Eigelb. Es ist vollgepackt mit Protein, wertvollen Fettsäuren, Vitaminen und Mineralien.
  • Ein Ei, in welcher Form auch immer, ob als weiches Ei, als Omelette oder als Rührei, eignet sich wunderbar für die erste Mahlzeit des Tages.
  • Besonders empfehlenswert ist die Kombination mit buntem Gemüse oder Pilzen.
  • Bereiten Sie Eierspeisen ohne Fett zu.
  • Verzichten Sie auf die Zugabe von Salz, Mayonnaise oder Ketchup.