Startseite » Themen » Die Lichtbrille gegen Winterdepression, Schlafstörungen und Jetlag

Die Lichtbrille gegen Winterdepression, Schlafstörungen und Jetlag

Eine halbe Stunde pro Tag mit der neuen Lichtbrille reichen, um trübe Gedanken zu vertreiben und besser schlafen zu können. Die Schweizer Olympia-Athleten nutzen sie zur Überwindung des Jetlags.

Lichtbrille cut

Licht wirkt wie ein Medikament, nur ist es frei von Nebenwirkungen. Licht verbessert Stimmung, Konzentration und Schlafqualität. Aufmerksamkeit, Wachheit und Leistungsfähigkeit werden erhöht. Die Lichttherapie ist ein wissenschaftlich anerkanntes und hochwirksames Verfahren. Zwei Faktoren sind für die Wirkung verantwortlich: Eine Phasenverkürzung des Tagesrhythmus im Winter kann durch Licht am Morgen korrigiert werden, und Licht führt zu einer erhöhten Freisetzung des Botenstoffes Serotonin im Gehirn.

Saisonale Verstimmungen sind längst nicht die einzigen Anwendungsgebiete der Lichttherapie. Gut erforscht ist sie auch in der Schlafmedizin. Mit Licht lassen sich Verschiebungen des Schlaf-Wach-Rhythmus korrigieren. Lichttherapie am Morgen verlegt eine verspätete Schlafphase zeitlich vor. Lichttherapie am Abend verschiebt eine verfrühte Schlafphase nach hinten – eine einfache Methode, älteren Menschen mit Schlafproblemen zu helfen.

Schnelle Wirkung

Untersuchungen zeigen, dass die Lichttherapie auch bei der klassischen Depression sowie bei manisch-depressiven Erkrankungen sehr wirksam ist, und zwar selbst dann, wenn die Patienten auf Medikamente nicht ansprechen. Schon in der ersten Woche kommt es zu einem schnellen Wirkungseintritt, während man bei Medikamenten viel länger Geduld haben muss. Auch Depressionen während und nach der Schwangerschaft gehören zu den anerkannten Anwendungsgebieten. Belegt ist die Wirkung zudem beim prämenstruellen Syndrom, das mit periodischer Niedergeschlagenheit einhergeht.

Wie eine Sonnenbrille tragbar

Die neue Lichtbrille PROPEAQ ist ein perfektes Lichttherapiegerät zur Behandlung depressiver Verstimmungen und Schlafstörungen. Die Schweizer Olympia-Ärzte Dr. Walter O. Frey von Balgrist Move>Med an der Universitätsklinik Balgrist in Zürich und Dr. Patrik Noack vom Zentrum für Medizin und Sport in Abtwil setzen die Brille bei der Schweizer Olympiamannschaft zur Überwindung des Jetlags erfolgreich ein. Dr. Walter O. Frey: „Mit dieser Brille können unsere Sportlerinnen und Sportler die Zeitumstellung rascher und qualitativ viel besser verarbeiten. Wir sind dankbar, ein solch innovatives Produkt zu haben.“ Die Brille hat  verschiedene Wechselgläser für unterschiedliche Ansprüche. Dr. Patrik Noack: „Neben den normalen Lichtdioden gibt es Gläser mit Blaulichtfilter und solche mit Sonnenschutz. Dank dem Blaulichtfilter können die Athleten am Abend sogar noch mit Smartphone, Tablet oder PC arbeiten, ohne dass die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin reduziert wird.“

Die Brille ist aber auch geeignet für die Schichtarbeit oder andere Situationen, in denen jemand unter Lichtmangel leidet. PROPEQ hat einen leichten und eleganten Rahmen und kann wie eine sportliche Sonnenbrille getragen werden. Die Brille und somit die Lichttherapie können überall, einfach und mobil in Ihre täglichen Aktivitäten mit eingebunden werden. Eine 5 bis 10 Tage dauernde Behandlung von je 30 Minuten Lichttherapie morgens mit der Propeaq-Brille reicht aus, um den Winterblues stark zu reduzieren. Wenn die Symptome zurückkehren, kann die Methode einfach wiederholt werden.

Bestellen Sie die Brille jetzt exklusiv im Online-Shop unseres Partners von Kuhn und Bieri AG

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr lesen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close