Startseite » Themen » Dieser Strumpf macht meine Beine leicht

Dieser Strumpf macht meine Beine leicht

Was Therese Walthert bei unserem Strumpftest erlebt hat, übertraf ihre Erwartungen. So schön und leicht wie mit dem HIGHLIGHT fühlten sich ihre Beine noch nie an.

Kompression_03_17

Unzählige Leserinnen und Leser sind unserem Aufruf gefolgt. 50 von ihnen haben wir ausgewählt. Sie alle testen die HIGHLIGHT-Strümpfe von SIGVARIS für leichte und schöne Beine. Therese Walthert, 67, aus Uetendorf BE ist eine von ihnen. Zwei Krampfaderoperationen hat sie hinter sich und weiss, was passieren kann, wenn man die Schmerzen in den Beinen nicht ernst nimmt. „Meine Mutter war so ein Fall. Viel zu spät hatte sie sich damals um ihre schmerzenden Krampfadern gekümmert. Ich erinnere mich noch gut an die morgendlichen Szenen im Bett, als sie ihre offenen Beine halb im Liegen selber verarztete und stramme Verbände anlegen musste. Sie hatte mittlerweile ganz hässliche, grosse Wunden, die nicht mehr abheilen wollten. Als Mädchen litt ich mit meiner Mutter und wusste: So etwas sollte mir nicht passieren.“

Bereits mit 24 – während der ersten Schwangerschaft – läuteten bei Therese Walthert die Alarmglocken. Ihre Beine wurden schwer und begannen wehzutun. „Ich lagerte sie wenn immer möglich hoch und rieb Rosskastaniensalbe ein. Sehr viel half das zwar nicht. Mit der Zeit wurden unschöne Krampfadern sichtbar. Ich war mittlerweile 33 Jahre alt, hatte drei Kinder bekommen, und der Phlebologe empfahl mir eine Operation. An beiden Beinen strippte er die defekten Venen heraus. Danach war es besser, auch ästhetisch gesehen, doch die medizinischen Kompressionsstrümpfe, die mir der Arzt verschrieb, zog ich nur widerwillig und irgendwann gar nicht mehr an.“

Kompression_in BeitragSchmiegt sich perfekt an, gibt Halt und sieht super-toll aus

Um den Rat des Arztes nicht ganz in den Wind zu schlagen, besorgte sich Therese Walthert im Warenhaus ein paar Strümpfe, die auch ein wenig komprimieren sollten. „Damit wollte ich einer weiteren Operation ausweichen, doch die Warenhausstrümpfe taugten nicht viel. Just in diesem Moment stiess ich in der Sprechstunde Doktor Stutz auf den Aufruf zum Strumpf-Test. Schon eine Woche später wurden meine Beine ausgemessen, die Strumpfhose angepasst, und ich bekam eine perfekte Instruktion zum Anziehen. Wie modern sie doch aussieht und wie leicht sie sich anziehen lässt, meine neue HIGHLIGHT-Strumpfhose. Ruck-zuck geht das. Die Strumpfhose tut mir richtig gut, und ich benutze sie sogar beim Nordic-Walking. Sie schmiegt sich perfekt an meine Beine an, gibt ihnen Halt und sieht super-toll aus. Mein Arzt sagte mir, auch Strümpfe oder eine Strumpfhose mit nur wenig Kompression seien bei Venenschwäche sinnvoll – auf jeden Fall aber besser als gar keine Kompressionsstrümpfe. Ich kann ihm beipflichten und jedem empfehlen, auch solche Highlight-Strümpfe oder -Strumpfhosen zu probieren. Die Beine fühlen sich leichter an. Es lohnt sich wirklich!“

Machen Sie jetzt den Venencheck

Jede fünfte Frau und jeder sechste Mann leidet laut einer Bonner Studie an Venenschwäche. Mit der Kompressionstherapie sollte man schon bei den ersten Anzeichen beginnen.

Erbliche Vorbelastung, sitzende Tätigkeiten und Bewegungsmangel machen die Beine müde, schwer und lassen sie anschwellen. Hier hilft Kompression als Basistherapie. Medizinische Kompressionsstrümpfe unterstützen den Blutrückfluss und lindern die Schmerzen bei Venenleiden und Erkrankungen des Lymphsystems.

Die modischen Strümpfe HIGHLIGHT for women und HIGHLIGHT for men by SIGVARIS mit einer leichten, kontrollierten Kompression, lindern erste Anzeichen von Venenschwäche, entlasten die Beine und beeinflussen die Beingesundheit positiv. HIGHLIGHT for women und HIGHLIGHT for men sind in ausgewählten Orthopädie- und Sanitätsgeschäften sowie in Apotheken erhältlich.

Weitere Informationen und alle Fachgeschäfte finden Sie unter www.highlightlegs.com.

Hier geht’s zum Venencheck

Hier klicken und Ihre Beingesundheit prüfen