Startseite » Themen » Drei rezeptfreie Tricks

Drei rezeptfreie Tricks

Drei Tipps, die es in sich haben, weil man damit fast von alleine abnimmt und dem Diabetes ein Schnippchen schlägt.

Yellow measure tape. Isolated on white background

Auch die besten Medikamente gegen Diabetes nützen nicht viel oder verlieren ihre Wirkung, wenn Menschen mit Diabetes keine Verantwortung übernehmen und nicht bereit sind, ein paar Dinge in ihrem Leben zu ändern. Viel braucht es nicht. Greift man zu den richtigen Tricks, geht das Abnehmen, neben mehr Bewegung, das A und O der Diabetes-Therapie, fast schon von alleine. Hier sind drei davon:

Erster Trick

Neue Studien zeigen eindrücklich, dass ein halber Liter Wasser eine halbe Stunde vor jeder Mahlzeit das Abnehmen massiv erleichtert. Versuchspersonen, welche sich dreimal täglich konsequent an diese Weisung hielten, nahmen in zwölf Wochen über vier Kilo mehr ab als Probanden, welche nur Ernährungsberatung erhielten. Wichtig: Erlaubt war nur Wasser, und zwar ohne Kohlensäure. Nicht gestattet waren auch alle Arten von Süssgetränken und Säften.

Zweiter Trick

Ein anderer guter Trick ist das Fotografieren der Mahlzeiten und von allem, was man den Tag über so isst mit dem Handy  sowie die genau zeitliche Dokumentation. Macht man das ein paar Tage lang, merkt man von alleine, was bei der Nahrungsmittelauswahl noch optimiert werden muss. Ganz entscheidend ist dabei die Dauer der täglichen Nahrungsaufnahme. In der modernen 24-Stunden-Gesellschaft beträgt diese gut und gerne 15 Stunden oder noch mehr. Im Klartext: Man futtert von frühmorgens bis spätabends oder sogar nachts. Dafür ist unser Stoffwechsel schlicht nicht eingerichtet. Und so viele Kalorien können wir auch niemals verbrennen. Studienteilnehmer, welche ihre tägliche Nahrungsaufnahme auf 10 bis höchstens 12 Stunden begrenzten, nahmen im Schnitt drei Kilo ab.

Dritter Trick

Hände weg von Familien- und Sparpackungen, Rabatt-Aktionen und XXL-Portionen! Eine Analyse von über 70 Studien zeigte, dass diese das Essverhalten massiv beeinflussen, indem sie dazu verleiten, mehr zu essen, und zwar bis zu 300 Kilokalorien am Tag. Umgekehrt kann jemand, der konsequent auf kleinere Portionen setzt, bis zu 300 Kilokalorien am Tag einsparen, was eine Riesenmenge ist und spätestens am Ende des Jahres über dick oder dünn entscheidet.

Herzschutz

Zwei Drittel aller Diabetiker erleiden einen frühzeitigen Herztod. Deshalb ist nicht nur eine Normalisierung des Blutzuckers wichtig, sondern auch der Herzschutz. Neben viel Bewegung erreicht man das mit herzschützenden Antidiabetika. Eine wegweisende Studie hat gezeigt, dass mit einem neuen Wirkstoff einer von drei Herz-Kreislauf-Todesfällen verhindert werden kann. Er senkt nicht nur den Blutzucker, sondern auch den Blutdruck, das Gewicht und den Bauchumfang.

Unser Tipp:

Die Diabetes-Produkte von alphacheck in unserem Webshop