Startseite » Themen » Ein Kinderspiel

Ein Kinderspiel

Clever schlemmen, Neues ausprobieren, jede Mahlzeit zelebrieren. Eine Leserin hat den Dreh raus, wie Abnehmen kinderleicht wird.

Dieting.

Das Gewicht zu halten ist immer noch ein Kinderspiel. Hätte mir das jemand vor einem Jahr prophezeit, ich hätte es nicht geglaubt oder gar für einen schlechten Witz gehalten. Das Gefühl von körperlicher Balance ist einfach wunderbar, und ich wünsche mir, dass es nicht nur mir vergönnt ist.

Viel Unwissen über Ernährung in der Bevölkerung

Es stimmt mich nachdenklich, wenn ich in die Einkaufswagen anderer Leute schaue oder sehe, wie viele unzufrieden mit sich selbst sind. Es herrscht nach wie vor so viel Unwissen über Ernährung in unserer Bevölkerung. Kein Wunder bei dieser Nahrungsflut und all den Superdiäten, die einem schmackhaft gemacht werden, die aber nur aus leeren Versprechungen bestehen.

Dabei ist Abnehmen so einfach

Dabei ist es so einfach. Es bedarf lediglich ein paar Veränderungen – und Mann beziehungsweise Frau gewinnt ein ganz neues Lebensgefühl. Hier ein paar Tipps für einen Start in ein neues Leben:

  • Zwei bis drei Mahlzeiten pro Tag reichen völlig aus.
  • Die Mahlzeiten richtig zelebrieren, mit allem Drum und Dran. Genuss und Freude am Essen stehen im Vordergrund. Die Familie miteinbeziehen.
  • Sich genügend Zeit zum Kochen und vor allem zum Essen nehmen.
  • Neugierde und Mut, Neues auszuprobieren.
  • Warum nicht wieder mal über einen Markt schlendern und sich von saisonalen, frischen Nahrungsmitteln inspirieren lassen?
  • Auf den eigenen Körper hören, merken, was einem gut tut und was nicht, worauf man wirklich Lust verspürt.
  • Das Hunger-und Sättigungsgefühl spüren.
  • Genügend trinken und in Bewegung bleiben.
  • Stolpersteine erkennen, Knacknüsse aufdecken und für sich einfache, alltagstaugliche Spielregeln aufstellen.
  • Stolpern ist menschlich, aufstehen, weitermachen und nach vorne schauen ist die Lösung zum Erfolg.

Zu guter Letzt. Clever schlemmen. Brunchen Sie nach Lust und Laune, lassen Sie mal Zopf, Honig, Konfi und Co. auf der Seite und decken Sie den Tisch mit ganz viel Gemüse, saisonalen Früchten, Nüssen, Milchprodukten, Eiern, Fleisch, Fisch, Getreide, Vollkornprodukten etc. Davon dürfen Sie essen soviel Sie mögen. Wetten, die Lust auf ein Konfibrot verschwindet von selbst!

Auch die Sexualität profitiert

Übrigens löst die Aeschbacher-Diät auch etliche Schlafzimmerprobleme in Luft auf und schafft die Basis für eine wunderschöne, sinnliche Sexualität, und dies auch nach Schwangerschaften, Still- und intensiver Kinderzeit. Wer sich wohl in seiner Haut fühlt, braucht sich nicht unter der Decke zu verstecken und scheut sich nicht vor Berührungen und Zärtlichkeiten.