Startseite » Themen » Eine Pflanze fürs Auge

Eine Pflanze fürs Auge

Reizzustände und Überanstrengung der Augen können auch mit pflanzlicher Unterstützung behandelt werden.

Aschenpflanze

Jeden Abend das Gleiche. Die Augen sind trocken, gereizt, gerötet. Tägliche Computerarbeit, abendlicher Fernsehkonsum, längeres Lesen in schummrigem Licht oder anstrengende Autofahrten bei Nacht und Nebel verlangen den Augen alles ab. Sie brennen, sind überanstrengt, fühlen sich müde und schwer an.

Gedeiht am besten an den Mittelmeerküsten

In der Alternativmedizin macht nun eine Pflanze Furore, die in Form einer homöopathischen  Zubereitung dem Auge Gutes tun soll: Die Aschenpflanze. Sie heisst so, weil ihre Blätter auf der Oberseite von weisser Asche bedeckt scheinen. Ihr botanischer Name lautet Cineraria maritima oder Senecio cineraria. Am besten gedeiht sie an den Mittelmeerküsten. Im Volksmund ist sie bei uns unter Silbereiche, Kreuzkraut, weissfilziges Greiskraut oder Hainkreuzkraut bekannt. Sie enthält Acetylen-Verbindungen und Vanillin und wird gemäss anthroposophischer Lehre als Regulationstherapie bei chronischer Bindehautentzündung, im Anfangsstadium einer Glaskörper- oder Hornhauttrübung, nach Verletzungen im Auge, bei allgemeiner Sehschwäche und vor allem bei überanstrengten Augen eingesetzt. Viele Einsatzmöglichkeiten sind aus ihrer botanischen Heimat mündlich überliefert. Einige Quellen berichten auch von Verbesserungen oder zumindest Stagnationen beim Grauen Star. Jener Krankheit, bei der die Linse trüb und immer weniger lichtdurchlässig wird. Vor allem Menschen ab dem 65. Altersjahr sind davon betroffen. Zur Behandlung wird die  Flüssigkeit ins Auge geträufelt. Fertige Produkte sind in Apotheken und Drogerien erhältlich.

Nur der Saft wird zur Herstellung verwendet

Zur Herstellung der homöopathischen Tinktur wird nur der Saft der Pflanze ohne Wurzel verwendet. Verarbeitet man das Gewächs vor seiner Blütezeit, soll die Tinktur besser wirken. Auf jeden Fall sollte die Pflanze bei der Ernte frisch sein, sofern man sie für alternativmedizinische Anwendungen verwendet.

Die Cineraria maritima wird rund einen Meter hoch. Ihre Blüten sind gelb, ihre Blätter oval bis fiederspaltig behaart und weiss schimmernd. Sie erinnern an Eichenblätter. Die Pflanze wird gerne als Topfpflanze, zur Teppichgärtnerei und als Grabpflanze verwendet. Blütezeit: Juli bis August. Die Aschenpflanze wird als Regulationstherapie bei überanstrengten Augen eingesetzt.

 

Similasan


Unser Tipp:

Similasan überanstrengte Augen.

Erhältlich in Apotheken und Drogerien.