Startseite » Themen » Einen Monat keinen Alkohol

Einen Monat keinen Alkohol

Auch wenn jemand gesund ist und noch keine Zeichen einer Alkoholschädigung hat, profitiert er von einer einmonatigen Alkoholabstinenz enorm.

Close-up Of Businessman Hand Reject A Glass Of Whisky Offered By Businessperson

Ein Forscherteam vom University College London liess im Rahmen der „Dry January Campaign“ 102 Männer und Frauen, die moderat Alkohol tranken, aber nicht abhängig waren und keine Leberschäden hatten, einen Monat keinen Alkohol trinken. Die Effekte für die Gesundheit waren überraschend und durchwegs positiv. Der Blutdruck der Testpersonen reduzierte sich, ebenso der Body Mass Index. Der Zucker- und Fettstoffwechsel wurden besser und der Fettgehalt der Leber nahm ab. Das sind ganz starke Argumente für eine periodische Abstinenz oder mindestens eine signifikante Reduktion der Alkoholmenge und der Anzahl Tage, an denen man trinkt.

Typische Kandidaten für eine solche Strategie sind Menschen mit einem risikoreichen Trinkverhalten, die bereit sind, ihren Alkoholkonsum zu reduzieren. Unterstützt werden kann die Behandlung beim Arzt mit Medikamenten, welche das Verlangen nach Alkohol reduzieren und das unausgeglichene Belohnungssystem im Gehirn wiederherstellen. Die Patienten profitieren unter dieser Therapie von einer raschen und anhaltenden Reduktion ihres Alkoholkonsums.