Startseite » Themen » Es hat „Klick“ gemacht

Es hat „Klick“ gemacht

Wollen Sie beim Abnehmen Erfolg haben? Dann müssen Sie nur das lesen, was Sibylla Leiser aus Bern schreibt.

s-leiser-kueche

Nach zwei Schwangerschaften hatte auch ich so einiges ausprobiert, um mein Wohlfühlgewicht wieder zu erreichen. Dies nicht wirklich mit Erfolg. Eines aber hatten sämtliche Diäten und Ernährungsempfehlungen gemeinsam: Es wurde einem haargenau vorgeschrieben, was, wann, und wieviel man essen darf. Dass einem dabei die Freude am Essen vergeht und Heisshungerattacken vorprogrammiert sind, ist nicht schwer auszumalen.

Zufällig stiess ich im Internet auf die Aeschbacher-Diät. Das Schicksal von Regina Aeschbacher fesselte mich, und so bestellte ich an einem Sonntag im Januar das Buch (Buch hier im Web-Shop bestellen). Unter der Rubrik „Bemerkungen“ schrieb ich, dass mich eine persönliche Beratung freuen würde. Zu meiner Überraschung meldete sich Dr. Stutz tatsächlich umgehend persönlich und verriet mir ein paar Tricks zum Thema.

Ab sofort stellte ich mein Frühstück um. Mit einem reichhaltigen Müesli aus Magerquark, Dinkelflocken, Leinsamen, Nüssen und frischen Früchten, dazu etwas Gemüse mit Hüttenkäse oder einem Ei und je nach Hunger etwas Vollkornbrot – so startete ich von nun an meinen Tag. Am Mittag verspürte ich meistens gar keinen Hunger mehr, und so liess ich die Mahlzeit einfach ausfallen oder ersetzte sie ab und zu durch einen Shake. Dazwischen trank ich Wasser oder Tee, abends gab’s fortan je nach Lust einen grossen gemischten Salat oder eine Gemüsesuppe, immer mit einer Portion Eiweiss, sei es Fleisch, Fisch, Eier, Hüttenkäse, Tofu etc. Zum Dessert ein paar Mandeln.

s-leiser-sofa

Die Kilos fingen regelrecht an zu purzeln; ich merkte es an meinen Kleidern, denn die Waage liess ich bewusst links liegen. Der Süsshunger verschwand wie von selbst, und ich lernte zu spüren, was meinem Körper guttut und was nicht. Ich fand so zu einem völlig gelassenen und entspannten Umgang mit dem Essen zurück, wo Genuss und das Gefühl, satt zu sein, Priorität haben, es keine rigiden Vorgaben gibt, wie viel Gramm Kohlenhydrate, Proteine etc. in einer Mahlzeit stecken dürfen, oder welche und wie viele Früchte pro Tag erlaubt sind. Es ging mir immer blendender. Ich begann wieder vor Energie und Lebensfreude zu sprudeln. Ja, es hatte buchstäblich „klick“ gemacht, ganz plötzlich, innert kurzer Zeit, gerade noch rechtzeitig, bevor ich resignierte. Ich erreichte mein Wohlfühlgewicht spielend und halte es bis heute.

Diät heisst „Lebensweise“

Ich lebe die Aeschbacher-Philosophie resp. die Aeschbacher-Diät, die auch deshalb so gut funktioniert, weil es eben keine „Diät“ sondern, wie es die griechische Übersetzung besagt, eine „Lebensweise“ ist. Je nach Bedarf geniesse und zelebriere ich zwei bis drei Mahlzeiten am Tag, bewege mich täglich mit viel Freude und habe vor allem gelernt, achtsam und bewusst durchs Leben zu gehen. Genuss, Sättigung, innere Balance etc. sind keine Fremdwörter mehr und stets ums Essen kreisende Gedanken gehören der Vergangenheit an.

Ich kenne keine andere Diät, Ernährungsform oder Ernährungsempfehlung, wo man sich zweimal am Tag gesund mit so viel Freude und Genuss richtig satt essen kann – und soll!. Und dabei purzeln die Kilos fast von alleine, und das Gewichthalten wird zum Kinderspiel.

Ich habe so viel Ballast hinter mir gelassen, einfach so, ohne mich zu quälen, fern von jeglichen sturen Diätvorgaben. Wie um alles in der Welt konnte ich mir vorher bloss vorschreiben lassen, was, wieviel und wann ich essen durfte. Diese so positive Erfahrung mit der Aeschbacher-Diät hat mich dazu bewogen, die Ausbildung zum Diplomierten Ernährungscoach zu absolvieren, in der Absicht, auch anderen Leuten einen Start in ein „leichteres“ Leben zu ermöglichen und sie dabei zu unterstützen.

Ernährungscoaching nach der Aeschbacher-Diät

Brauchen Sie Hilfe bei der konkreten Umsetzung der Aeschbacher-Diät? Fühlen Sie sich überfordert beim Einkaufen oder Zubereiten der Mahlzeiten? Sibylla Leiser liess sich nach dem überwältigenden Erfolg, den sie am eigenen Leib erfahren hat, zum Diplomierten Ernährungscoach ausbilden. Sie berät Sie gerne persönlich, auch zuhause oder beim Einkaufen, und steht Ihnen mit Anregungen, Tipps und Tricks zu Ernährungsfragen sowie zur alltäglichen unkomplizierten Umsetzung der Aeschbacher-Philosophie zur Seite.

Sibylla Leiser, Diplomierter Ernährungscoach

Anfragen unter: sibyllaleiser@gmx.ch