Startseite » Themen » Fertig geschnarcht

Fertig geschnarcht

Warum hilft unser SpiroTiger gegen lästiges Schnarchen? Weil er das ­einzige medizinische Gerät ist, das die Rachenmuskulatur kräftigt und den Kollaps des Gewebes verhindert.

Senior man snoring and woman covering ears

Sagen wir es deutsch und deutlich: Es gibt kein anderes Gerät, das die erschlafften Muskeln im Rachen so wirksam und auf so einfache Weise stärkt wie der SpiroTiger. Mit ihm wird jede Muskelfaser auf dem gesamten Weg vom Mund bis in die Lunge trainiert. Wer mit dem SpiroTiger zu arbeiten beginnt, spürt das schon nach wenigen Atemzügen. Da wird alles durchblutet, da treten die Muskeln am ganzen Hals und am gesamten Oberkörper richtig hervor. Und genau das macht den unglaublichen Effekt aus. Der SpiroTiger funktioniert, weil er den «Atemschlauch» im Hals und Rachen so festigt, dass er nicht mehr wie ein schlaffer Ballon bei jedem Atemzug hin und her schlabbert. Nichts anderes.

Beinahe 100 Muskeln involviert

Das Resultat ist einzigartig. Durch forciertes Ein- und Ausatmen werden Zwerchfell-, Bauch-, Zwischenrippen-, Brust-, Hals-, Nacken-, Rachen- und Rückenmuskulatur gezielt beansprucht. Beinahe 100 einzelne Muskeln sind involviert. Ausdauer- und Kraftdefizite werden eliminiert. Die Mundbodenmuskulatur wird gestärkt, der Atemraum vergrössert und die gesamte Atmungsmuskulatur leistungsfähiger. So einfach ist das Prinzip. Und so wirksam ist das Training.

Eine der Ursachen des Schnarchens ist die Erschlaffung der Muskulatur, und zwar je länger der Schlaf dauert und je tiefer er ist. Die Rachenmuskulatur erschlafft aber auch mit zunehmendem Alter, wenn man sie nicht regelmässig trainiert. Sie besitzt dann zu wenig Spannung, um den Rachen beim Schlafen offen zu halten. Durchschnittlich jeder fünfte Erwachsene beginnt im Verlaufe seines Lebens zu schnarchen. Sowohl Männer als auch Frauen. Vererbung ist ein Grund, aber nicht nur. Auch Rauchen, Alkohol und Übergewicht fördern das Schnarchen, mit weitreichenden Folgen: Schnarcher leiden oft unter erhöhtem Blutdruck und haben ein grösseres Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall. Tagesmüdigkeit, Konzentrations­störungen, Gedächtnisschwäche, Potenzprobleme, Depressionen und erhöhte Reizbarkeit können ebenfalls vom Schnarchen herrühren. Zudem besteht das Risiko einer obstruktiven Schlafapnoe, bei der sich die Atemwege in der Nacht komplett verschliessen und es zu wiederholten Atemstopps kommt.

Schnarchen kann wegtrainiert werden

Mit dem SpiroTiger kann das Schnarchen wegtrainiert werden. Im Schlaflabor konnte nachgewiesen werden, dass sich die Schnarch­häufigkeit bei Probanden deutlich reduzierte oder komplett auf null sank, wenn sie ihre Atmung täglich während 20 Minuten mit dem SpiroTiger trainierten. Für viele Schnarcher und deren Partnerinnen wurde das Gerät so zum neuen Hoffnungsträger, der sie nicht enttäuschte.

Das Wunder geht weiter

Abnehmen mit Atemtraining? Auch das ­funktioniert mit unserem SpiroTiger.

Beim intensiven Atmen verbrennt der Körper Fettsäuren. Gleichzeitig wird er angeregt, das Wachstumshormon auszuschütten. Und genau das ist der Clou: Das körpereigene Wachstumshormon ist der Schlüssel zum Abnehmen. Es reguliert verschiedene Stoffwechselvorgänge wie Blutzuckerbildung, Fettabbau und Muskelaufbau. Durch gezieltes Atmen mit dem SpiroTiger können jetzt auch Menschen abnehmen, die wegen körperlicher Einschränkungen, wegen Arthrose, künstlicher Gelenke, massivem Übergewicht und anderen Gebrechen mit dem Bewegen Mühe haben, denn das Training mit dem SpiroTiger findet im Sitzen statt. Schon nach wenigen Wochen verbessert sich der Gesundheitszustand. Überschüssiges Fett löst sich am ganzen Körper in Luft auf. Bereits kurze Trainingseinheiten erhöhen die Produktion des Wachstumshormons. 10 bis 20 Minuten pro Tag genügen dafür. Der Effekt ist überwältigend.

 

SpiroTigerGo_Schnarchen

 

Mehr Infos zum Spirotiger erhalten Sie hier