Startseite » Themen » Gopfriedstutz! Fertig mit diesem Blödsinn!

Gopfriedstutz! Fertig mit diesem Blödsinn!

Eine doofe Diät nach der anderen, dann wieder fünf Mal essen am Tag und tagelang kein Fett. Eine Leserin wundert sich, warum sie nicht abnimmt und schreibt uns verzweifelt. Eine schonungslose Analyse.

Concept of dieting, healthy eating

Ich schreibe Ihnen, weil ich wirklich nicht mehr weiter weiss. Ich bin 172 cm gross und 101 Kilo schwer. Meine erste Diät habe ich mit 13 Jahren gemacht und bin eigentlich mein ganzes Leben am Kämpfen mit den Kilos. Ich versuche seit Jahren, mein Gewicht auf 70 Kilo runterzubringen, was mir aber nicht gelingt. Ich habe schon immer Sport gemacht. Vor zehn Jahren habe ich es geschafft, zehn Kilo abzunehmen, die ich letztes Jahr wieder drauf hatte. Nun habe ich in einem Monat mit der „Fast Metabolism Diet“ fünf Kilo abgenommen. Ich habe diese Diät angefangen, weil mein Arzt meinte, mein Stoffwechsel sei nach all diesen Fastenkuren und Diäten durcheinander.

Ich habe schon fast jede Diät ausprobiert

Seit drei Wochen geht bei mir gar nichts mehr, obwohl ich fünf Stunden Power Yoga mache und drei Mal pro Woche eine Stunde stramm laufe. Da ich immer so weit komme, dass ich ein bisschen abnehme und dann plötzlich nichts mehr, wende ich mich an Sie. Ich habe schon fast alles ausprobiert, was es auf dem Markt gibt und bin total verzweifelt. Paleo, The Fast Diet, Weight Watchers, Atkins, Dukan. Sogar bei Dr. Horber war ich vor Jahren. Meine Schilddrüse sei kerngesund und meine Blutwerte exemplarisch, sagt mein Hausarzt.

Ich esse momentan mit dieser Diät fünf Mahlzeiten pro Tag und trinke 2.5 Liter Wasser oder Kräutertee und fühle mich wohl, aber das Gewicht stockt. Ich esse kein Weizen, keine Milchprodukte, beinahe kein Fett – nur an drei Tagen pro Woche – und seit sieben Wochen überhaupt keine Süssigkeiten. Alkohol und Kaffee sind auch gestrichen worden.

Abnehmen dominiert mein Leben

Ich halte mich jeweils strengstens an die Vorschriften und komme so in einen Teufelskreis, aus dem ich nicht mehr raus weiss. Das Buch von Dr. Stutz habe ich gelesen und leider nichts Neues für mich erfahren. Abnehmen ist ein Thema, bei dem ich mich sehr gut auskenne, und welches mein Leben dominiert. Ich war auch bei verschiedenen Ernährungsberaterinnen, die mir nicht helfen konnten, da sie mir sagten, ich täte alles richtig und kenne mich gut aus in der Ernährung. Können Sie mir helfen? Gibt es bei Ihnen Sprechstunden? Ich wäre Ihnen unendlich dankbar, wenn Sie mir helfen könnten!

 

Liebe Leserin

Ich möchte Sie wachrütteln und am liebsten an Ihren Haaren aus dem fürchterlichen Teufelskreis herausziehen, in dem Sie seit Ihrer Kindheit stecken. Alles dreht sich nur um das Thema Abnehmen. Scheinbar wissen Sie alles über Ernährung und sind auch noch stolz darauf, dass Ihnen die Ernährungsberaterinnen nichts mehr beibringen können.

In Tat und Wahrheit machen Sie so viele katastrophale Fehler, wie ich es noch kaum je gesehen habe. So, wie Sie es machen, kann man beim besten Willen nicht abnehmen. Schlimmer noch, so kann kein Mensch leben!

Darf ich Ihnen ein paar Dinge ans Herz legen, die mir auf Anhieb aufgefallen sind:

  • Sie wollen Ihr Gewicht um jeden Preis von 100 auf 70 Kilo runterkriegen. Das ist zu viel aufs Mal und im Moment auch völlig illusorisch. Setzen Sie sich kleine, bescheidene Ziele, die Sie auch erreichen können.
  • Das Abnehmen dominiert Ihr Leben. Das ist grundfalsch. Niemand kann abnehmen, wenn sich alles nur um Diäten und ums Abnehmen dreht. Packen Sie das Ganze anders an und erfüllen Sie sich irgend einen kleinen Traum, um dem Leben andere, positivere Inhalte zu geben.
  • Fünf Mahlzeiten am Tag verunmöglichen jede Gewichtsabnahme. Zwischenmahlzeiten sind ein alter Zopf, der längst überholt und völlig kontraproduktiv ist. Stellen Sie auf zwei Mahlzeiten pro Tag um und stellen Sie diese intelligent zusammen, wie ich es in meinen Lektionen beziehungsweise in meinem Buch beschreibe. Entscheidend ist vor allem das Frühstück.
  • Auch fast kein Fett zu sich zu nehmen ist grundfalsch. Das gilt auch für Kohlenhydrate. Jedes Programm, das mit Verboten operiert, führt Sie nur noch tiefer in den Teufelskreis. Mischen Sie ins Frühstücksmüesli eine Handvoll Nüsse, und geben Sie in die Salatsauce einen Teelöffel Oliven- oder Rapsöl.
  • Streichen Sie nicht alle Süssigkeiten, den Kaffee und den Alkohol, sondern all diese doofen Diäten und für ein paar Wochen auch die Waage!
  • Sie schreiben, dass Sie sich strengstens an die Vorschriften Ihrer jetzigen Diät halten. Schlimmer geht es nicht. Das ist Selbstquälerei und das Gegenteil von unserer Philosophie.
  • Haben Sie mein Buch wirklich gelesen? Ich habe – gelinde gesagt – Zweifel. Schon beim ersten Kapitel müsste Ihnen eigentlich dämmern, dass es so nicht geht.

Verzeihung, wenn ich meine Kommentare ein bisschen deftig formulierte. Aber jemand muss Ihnen mal offen und ehrlich sagen, dass Sie so ziemlich alles falsch machen, was man nur falsch machen kann. Übrigens haben wir Sprechstunden. Wir helfen Ihnen gerne.