Startseite » Themen » Grüner Kaffee ist ideal zur ­Gewichtskontrolle

Grüner Kaffee ist ideal zur ­Gewichtskontrolle

Der Grüntee hat den Schwarztee abgelöst. Jetzt hat auch der schwarze Kaffee seinen grünen Nachfolger. Der ungerösteten Kaffeebohne werden wunderbare Fähigkeiten nachgesagt.

Kaffeepflanze, Coffea arabica, Rubiaceae, mit grnen Kaffeebohnen und Blten

Beim Röstvorgang gehen viele wertvolle Inhaltsstoffe einer Kaffeebohne verloren, während der grüne Kaffee noch fast alle gesunden Wirkstoffe enthält, vergleichbar mit dem Schwarz- und Grüntee. Neben dem Koffein sind es Phenole, das heisst sekundäre Pflanzenstoffe, die für den menschlichen Organismus  von enormer Bedeutung sind. Sie befinden sich vor allem in den Schalen von Früchten und sind auch für die Wirkung auf Herz und Kreislauf vom Rotwein bekannt. Im grünen Kaffee ist eine der wertvollsten Phenolsäuren zu finden, die Chlorogensäure, ein deutlich stärkeres Antioxidans als im Tee oder in Traubenkernextrakten. Während der Anteil Chlorogensäure bei herkömmlichem Kaffee nur bei 1 bis 2 Prozent liegt, beläuft er sich bei Grünkaffee auf bis zu 12 Prozent.

Verringert Aufnahme von Nahrungsfetten

Klinische Studien mit grünem Kaffee zeigen vielfältige Wirkungen. Die Synthese von Glukose in der Leber wird reduziert, die Zuckerwerte im Blut werden gesenkt und der Umwandlung von Zucker in Fett wird vorgebeugt. Grüner Kaffee hemmt das Verdauungsenzym Lipase, was die Aufnahme von Nahrungsfetten verringert. Weiter hat grüner Kaffee einen günstigen Effekt auf die Gewichtskontrolle, ohne das Nervensystem zu stimulieren. Dadurch gibt es keine Gefahr für Rückfälle.

 

Green-Coffee_alleToffees_1113Green-Coffee Toffees von Alpinamed®

Bleiben Sie in Form mit Alpinamed® Green-Coffee Toffees. Sie aktivieren den Stoffwechsel, erhöhen den Grundumsatz, unterstützen die Fettverbrennung, sorgen für ausgeprägte Sättigung und fördern die Verdauung. Das diätetische Speziallebensmittel enthält natürlichen Grünkaffee-Extrakt, stoffwechselaktives L-Carnitin sowie die präbiotischen Nahrungsfasern Inulin und Oligofructose.

Erhältlich in Ihrer Apotheke oder Drogerie.