Startseite » Themen » Ich bin begeistert von diesem kleinen Gerät

Ich bin begeistert von diesem kleinen Gerät

TENS_Lotti Brügger_wp

Starkstrom im Beruf, sanfte Ströme zu Hause. Bei Nacken- und Schulterverspannungen schwört Lotti Brügger auf unser TENS-Gerät.

Selbst wenn es zieht und schmerzt im Nacken, selbst wenn die Schultern verkrampfen und die Muskeln brennen. Selbst dann begegnet sie den Menschen mit offenem Herzen, ist glücklich, wenn sie ihnen Freude vermitteln kann. Lotti Brügger, 61, aus Meiringen BE, hat feine Antennen für ihre Umwelt, merkt schnell, wo andere der Schuh drückt. Ist zur Stelle, wenn es darum geht, jemandem die helfende Hand auszustrecken. Sie weiss: Es ist nicht immer einfach, freundlich zu bleiben, wenn man viel Arbeit zu buckeln hat, doch irgendwie gehört es für sie dazu. Kommunikation hat schliesslich mit Menschen zu tun und Marketing orientiert sich an deren Bedürfnissen.

Seit Jahren arbeitet die Bernerin bei den Kraftwerken Oberhasli AG, ist für die Geschäftsleitung tätig, organisiert Events und gibt dem Unternehmen auf ihre ganz eigene Art ein Gesicht, ja sogar eine Seele. «Ich bekomme bei meiner Arbeit auch viel von den Menschen zurück», sagt sie bescheiden, wohlwissend, dass Dankbarkeit häufig an einem kleinen Ort zu suchen ist.

Lotti Brügger hat gelernt, dass man im Leben nicht nur geben muss, sondern auch nehmen darf. Sich selber wichtig nehmen, Raum schaffen, um seine Batterien aufzuladen, sich bewusst Gutes angedeihen lassen. Rezepte finden, um Stress kontinuierlich abzubauen. Heute weiss sie, wie das geht. Sie besitzt etwas, das ihr Entspannung verschafft, sobald sich alles zusammenzieht und verkrampft im Nacken- und Schulterbereich. Etwas, das ihr null Komma plötzlich Kraft und Ruhe spendet, dann, wenn es nötig ist. «Es war meine Mutter, die mir vor zwei Jahren ein TENS-Gerät schenkte. Das löse Verspannungen und helfe bei Schmerzen, habe sie in der Sprechstunde Doktor Stutz gelesen. Ich solle das Gerät doch einmal ausprobieren.»

«Nach einer Diskushernie im Halsbereich der Wirbelsäule vor acht Jahren wusste ich, dass mir Physiotherapie, Akupunktur und regelmässige Bewegung guttun. Doch von einem TENS-Gerät hatte ich noch nie etwas gehört. Ich probierte es aus, und – wie soll ich es beschreiben – es tat einfach richtig gut. Ich klebte die beiden Pads seitlich an die verkrampften Stellen direkt auf die Haut, startete das Nacken-Schulter-Programm und merkte nach kurzer Zeit, wie mich die Impulse beruhigten, wie die entstehende Wärme guttat und wie die verhärteten Regionen im Nacken langsam weicher wurden. Die Muskeln zuckten ein wenig im Takt der sanften Ströme, die das Gerät in meinen Körper abgab. Schon nach 15 Minuten war das Programm durch. Ich bin wirklich begeistert von diesem kleinen Gerät. Ich verwende es häufig nach einem anstrengenden Bürotag. Dann setze ich mich abends gemütlich auf mein Sofa und gönne mir eine entspannende Behandlung. Es wirkt sofort. Und es tut bereits im Büro gut, nur schon, wenn ich daran denke, dass ich abends so richtig abschalten kann.»

Mittlerweile hat Lotti Brügger weitere Anwendungen entdeckt. «Wenn ich mit meinen beiden Grosskindern auf dem Boden herumkrabble, tun mir anschliessend die Knie weh. Starte ich danach das spezielle Knieprogramm mit dem TENS-Gerät, ist der Schmerz noch am gleichen Abend verflogen. Ebenso beim Ellbogen. Wenn ich wieder mal mit Hammer und Bohrer am Werke war, wirken die sanften Stimulationen nach der Arbeit wahre Wunder. Dieses Gerät gebe ich nicht mehr her. Es ist etwas vom Besten, das ich bisher ausprobiert habe.»

Löst Verspannungen auf Knopfdruck

Löst Blockaden in Schultern und Nacken, beseitigt Schmerzen an Ellbogen und Knie. Lotti Brügger sagt: «Es ist etwas vom Besten, das ich bisher ­ausprobiert habe.»

Verspannungen lösen sich, Verkrampfungen lockern sich, Schmerzen nehmen ab. Machen Sie es wie Lotti Brügger und erleben Sie die unglaubliche Wirkung unseres TENS-Gerätes.

So wie Zehntausende Patientinnen und Patienten können auch Sie mit der Transkutanen Elektrischen Nervenstimulation TENS Ihre Schmerzen an der Wurzel packen. Dank den verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten findet jeder das für ihn passende Programm. Ob Hexenschuss, ob Schmerzen in Kreuz, Armen und Beinen, ob Wadenkrämpfe, Nacken- und Schulterverspannungen, Fibromyalgie, ob häufiges Kopfweh, Migräne oder ganz einfach nach Operationen: Unzählige Anwender berichten von sagenhaften Erfolgen und rascher Schmerzlinderung. Und das alles ohne Nebenwirkungen.

Die Anwendung ist kinderleicht: Bei der TENS-Behandlung werden zwei grosse Elektroden auf die schmerzenden Körperstellen geheftet. Die Starttaste drücken und das Gerät sendet dann im programmierten Rhythmus sanfte Impulse zu den Nervenbahnen unter der Haut. Das hat zur Folge, dass die schmerzhemmenden Systeme aktiviert und die schmerzleitenden Systeme blockiert werden. Ideal auch, um Schmerzmittel einzusparen und im besten Fall ganz darauf verzichten zu können. Immer mehr Menschen nutzen die TENS-Methode auch zur Lockerung ihrer verhärteten und verspannten Muskulatur, sei es wegen Fehlbelastungen bei Schmerzen oder nach intensiver sportlicher Betätigung.

 

Tens Bild neuInformationen und Bestellung TENS-Gerät von Doktor Stutz

VIDEO anschauen: So nutzen Sie TENS