Startseite » Themen » Ich bin vom FreeStyle Libre begeistert

Ich bin vom FreeStyle Libre begeistert

Theres Gantner aus Mettmenstetten möchte das neue Glucose Messsystem FreeStyle Libre nicht mehr missen: „Die ewige Stecherei hat endlich ein Ende. Nun messe ich sogar noch viel öfter als früher, weil es nicht mehr schmerzt. Und auch meine Werte sind viel besser geworden.“

Theres Gantner

Anfang Januar 2017 musste ich mich einer Knieoperation unterziehen. Um meinen Blutzucker besser kontrollieren zu können, empfahl mir mein Diabetologe den FreeStyle Libre, damit ich mehr Messungen machen könne, mich nicht immer stechen müsse und erst noch viel bessere Werte erziele. So froh, die unangenehme Stecherei zur Messung des Blutzuckers nicht mehr länger machen zu müssen, entschloss ich mich nach der Operation, beim neuen Glucose Messsystem FreeStyle Libre zu bleiben.

Messen macht schon fast Spass

Seither möchte ich es nicht mehr missen. Ich messe sehr oft, wo immer ich bin. Es macht schon fast Spass. Beim Laufen mit den Hunden, im Büro, beim Segeln, in den Ferien und auch nachts, wenn ich aufwache. So habe ich meinen Langzeitblutzuckerwert HbA1c auf 6,2 heruntergebracht. Vorher war ich bei über 8. Das ist ein riesiger Unterschied und für meine Gesundheit entscheidend, weil ich so ein viel geringeres Risiko für Spätfolgen des Diabetes habe.

Das Lesegerät ist einfach zu bedienen. Und mit den vielen zusätzlichen Möglichkeiten wie dem Erfassen von sportlichen Betätigungen, Kohlenhydratmahlzeiten und die Menge des gespritzten Insulins macht dieses tolle Gerät vieles einfacher in meinem Leben. Das Abfragen des Durchschnittswertes und des täglichen Verlaufs helfen mir, den Blutzucker noch besser zu kontrollieren.

Massiv verbesserte Lebensqualität

Ich bin sehr froh, dass es endlich ein solches Gerät gibt, das meine Lebensqualität massiv verbessert und das nun auch von den Krankenkassen übernommen wird. Das finde ich sehr sinnvoll, da es einiges günstiger kommt als die Mess-Streifen, Nadeln und Geräte zur Messung des Blutzuckers. Ich jedenfalls bleibe dabei und möchte FreeStyle Libre nicht mehr missen.

Ich gehe demnächst für zwei Wochen in die Ferien. Wir machen einen Segeltörn, natürlich mit dem FreeStyle Libre.

Weitere Informationen zu FreeStyle Libre finden Sie hier