Startseite » Lektionen » Erfolge » Ich fühle mich unbeschreiblich wohl

Ich fühle mich unbeschreiblich wohl

21 Kilo abnehmen ist stark. Mit 74 Jahren 21 Kilo abnehmen ist sackstark. Ruth Gloor aus Birrwil hat ein dickes Lob verdient.

ruth gloor neu

Warum ich so lange gewartet habe, mit einem gescheiten Programm abzunehmen, ist mir heute ein Rätsel. Es brauchte ein schmerzhaftes Erlebnis vor ziemlich genau einem Jahr. Ich drehte mich nachts im Bett. Und dann passierte, was ich nie für möglich gehalten hätte: Mein künstliches Hüftgelenk sprang heraus. Das tat weh. Die 92 Kilos waren offensichtlich zu viel.

Jetzt musste etwas geschehen. Ich startete mit einer dieser unseligen Diäten. Zwar nahm ich ein paar Kilo ab, mich störten jedoch die vielen Vorschriften. Deshalb wechselte ich auf die Aeschbacher-Diät, mit der ich schon vorher geliebäugelt hatte. Ich war überrascht. Bis heute ist es das intelligenteste Buch zum Abnehmen, das ich kenne. Keine Diätvorschriften, sondern Hunderte von Tipps und Tricks, geschrieben von Menschen, die das Thema Übergewicht wirklich kennen, oder sogar selber betroffen sind.

Abnehmen machte plötzlich Spass

Ich strich die Zwischenmahlzeiten, ass weniger Kohlenhydrate, dafür mehr Eiweiss und Gemüse in allen Farben, und nahm einmal am Tag InShape. Jetzt machte das Abnehmen plötzlich Spass. Auch den Gluscht bekam ich immer besser in den Griff. Lieber drehte ich eine Runde mit dem Hund oder ging aufs Minitrampolin.

21 Kilo und Hungerattacken weg

Inzwischen ist ein Jahr vergangen, und ich fühle mich so unbeschreiblich wohl wie nie zuvor. 21 Kilo und die Hungerattacken sind weg. Ebenfalls der Gluscht auf Süsses. Ich habe ein Schälchen mit Schoggi-Eili auf dem Stubentisch, von denen ich früher nie genug kriegen konnte. Jetzt schaue ich sie nur an, und wenn es mal eines gibt, dann zum Dessert.

Mittags wieder Kohlenhydrate

Am Mittag habe ich wieder begonnen, Kohlenhydrate einzubauen. Ich freue mich auf einen Esslöffel Reis oder Teigwaren. Neuerdings gehört auch eine Frucht dazu. Abends nehme ich immer zwei Teelöffel Chia-Samen mit viel Flüssigkeit. Dadurch habe ich nicht nur ein besseres Sättigungsgefühl, sondern am nächsten Morgen auch wunderbaren Stuhlgang.

Ich bin der lebende Beweis, dass das Alter beim Abnehmen keine Rolle spielt. Mit 74 Jahren lernte ich noch, mich schön und selbstsicher zu fühlen. Einfach herrlich! Die Aeschbacher-Diät kann ich nur wärmstens empfehlen.

Abnehmen_Gloor mit BuchDieses Buch empfehle ich

Keine Diätvorschriften, sondern Hunderte von Tipps und Tricks. Ruth Gloor kann unsere Bücher mit der Aeschbacher-Diät nur wärmstens empfehlen.

 

 

 

 

«Die Aeschbacher-Diät» Band 1 

Lernen Sie in Lektion 1 bis 50, wie Sie clever abnehmen können. Ohne Stress und schlechte Laune, ohne Kalorien zählen, abwägen und Essenspläne machen, dafür mit vielen Tricks, kleinen Verhaltensänderungen und vor allem viel Spass an der Bewegung und am genuss­vollen Essen.

224 Seiten, Fr. 29.50 – hier bestellen, einzeln oder im Kombi

 

«Die Aeschbacher-Diät» Band 2

Lernen Sie in Lektion 51 bis 100 noch mehr übers erfolgreiche Abnehmen. Sie erfahren neue Tipps und Tricks, wie Sie endlich den Durchbruch schaffen und ­langfristig Ihr Gewicht reduzieren können. Lesen Sie zudem zehn bewegende Erfolgsgeschichten unserer ­Leser. Sie alle haben es geschafft – und Sie können das auch!

196 Seiten, Fr. 29.50 – hier bestellen, einzeln oder im Kombi