Startseite » Themen » Ich kann wieder leben

Ich kann wieder leben

Achtung. Diese Geschichte sollten alle unbedingt lesen, die unter schwerem Reflux leiden und die mit Medikamenten gegen das saure Aufstossen kaum Linderung erfahren.

Men have symptoms of burning sensation in the middle of the chest caused by acid reflux. /Health and medical concepts.

Wenn Nicolas Mumenthaler, 34, von seiner jahrelangen Leidensgeschichte erzählt, fällt vor allem etwas auf: Die Ärzte nahmen ihn nicht ernst. Ja schlimmer noch, sie stempelten seine Beschwerden als «psychisch» ab. Dabei suchten sie bloss am falschen Ort, gaben ihm immer höhere Dosen von Medikamenten und hatten keinen Schimmer davon, wie man dem geplagten Bahnmitarbeiter helfen konnte. Dass es ihm heute wieder gut geht, hat er nur der eigenen Initiative und dem Zufall zu verdanken.

Doch schön der Reihe nach. «Angefangen hat es vor vier Jahren», sagt Nicolas Mumenthaler. «Ich verspürte ein starkes Stechen in der Brust. Hatte oft schlimme Krämpfe und Atembeschwerden. Mehrmals bin ich deswegen sogar zusammengebrochen. Ich landete unzählige Male auf der Notfallstation. Man hat EKG’s gemacht und die Lunge untersucht. Niemand kam drauf, was mir fehlte. Ich war beim Herzspezialisten. Immer hat es geheissen, ich hätte nichts. Ich habe selber an mir gezweifelt, bis ich bei einem Magenspezialisten landete. Er sagte mir, dass ich Reflux habe. Der Hausarzt verschrieb mir die verschiedensten Säureblocker. Nichts hat geholfen, auch die höchsten Dosen nicht. Die Arbeit hat darunter gelitten, die Beziehung zu meiner Frau auch.»

Dr. Yves Borbély, Leitender Arzt Insel-/Tiefenau Spital

Im Internet auf neue Methode gestossen

Als Nicolas Mumenthaler nicht mehr weiterwusste, schaute er sich im Internet um. Per Zufall stiess er auf eine neue Methode, die mit einem Mini-Stimulator arbeitet, dessen Elektroden am unteren Schliessmuskel der Speiseröhre fixiert werden und ihn wieder funktionsfähig machen. Dr. Yves Borbély, Leitender Arzt Insel-/Tiefenau Spital, erklärte ihm das minimalinvasive Verfahren gegen schweren chronischen Reflux. «Ich musste das ausprobieren, denn mein Zustand war unhaltbar.» Die Implantation dieses Gerätes hat er nie bereut. «Meine Beschwerden sind zu 95 Prozent besser. Das ist wie ein neues Leben. Ich kann das gar nicht richtig beschreiben. Vom Gerät spüre ich gar nichts, auch nicht von seinen Impulsen. Ich kann wieder Sport machen. Früher kam schon nach ein paar Metern rennen alles ‹obsi›. Auch ein Kaffee geht wieder. Früher war das undenkbar. Einfach gesagt: Ich kann heute endlich wieder leben!»

Das Fazit von Nicolas Mumenthaler ist klar und unmissverständlich: «Ich empfehle dieses Gerät jedem, der so leidet wie ich. Es war die beste Entscheidung, die ich treffen konnte.»

Schluss mit lästigem Reflux

EndoStim nennt sich die neue, minimal-invasive Behandlung von chronischem, therapieresistentem Reflux. Sie setzt direkt an der Ursache an, nämlich am zu schwachen unteren Schliessmuskel der Speiseröhre, der sich normalerweise wie ein Ventil nach dem Essen und Trinken nur in Richtung Magen öffnet. Funktioniert dieses Ventil nicht mehr richtig, kann saurer Magensaft zurück in die Speiseröhre fliessen und Symptome wie Sodbrennen und saures Aufstossen verursachen.

Die neue Technik ist so einfach wie genial. Die Behandlung besteht aus einem Mini-Stimulator und zwei Elektroden. Die Elektroden werden via Bauchspiegelung am Schliessmuskel fixiert und mit dem Stimulator verbunden. Dieser wird unter der Haut der Bauchdecke platziert. Das kleine Gerät lässt sich von aussen so programmieren, dass es in regelmässigen Abständen elektrische Impulse abgibt. Sie stärken den Schliessmuskel und stellen seine normale Funktion wieder her. Der Reflux nimmt deutlich ab oder verschwindet ganz.

Bestechende Vorteile

Die Vorteile des neuen Verfahrens sind bestechend: Sehr hohe Erfolgsquoten, massive Einsparung oder sogar Absetzen der Medikamente, intakter Magen, kaum Nebenwirkungen, individuelle Programmierung des Stimulators, kurze Erholungszeit.

www.refluxtherapie.ch

 

Reflux neu

EndoStim nennt sich die neue, minimal-invasive Behandlung von chronischem, therapie­resistentem Reflux. Kernstück der Therapie sind ein Mini-Stimulator und zwei Elektroden, die am unteren Schliessmuskel der Speiseröhre fixiert werden.