Startseite » Themen » Kommen Sie mit Ihren Füssen zu uns

Kommen Sie mit Ihren Füssen zu uns

Druckstellen, Schwielen, Nagelpilz und dicke Hornhaut sind ein klarer Fall für die professionelle Fusspflegerin.

Feet of family in bed

Der Fusspflege-Termin beginnt mit der Inspektion der Füsse. Die Expertin untersucht Fussrücken, Fusssohlen, Zehen, Zehenzwischenräume und Nägel auf Unregelmässigkeiten. Stellen trockener Haut, Schwielen, Risse, Warzen oder gelb verfärbte Fussnägel erkennt sie sofort. Nach den Ursachen sucht sie im Gespräch. Mit einem entspannenden Fussbad und allenfalls einem sanften Peeling geht die eigentliche Behandlung los. Die Fusspflegerin verwöhnt und verschönt, trägt dicke Hornhaut ab und bringt verdickte oder veränderte Nägel wieder in Form – für schmerzfreies, selbstbewusstes Auftreten auch in offenen Schuhen und leichten Sandalen.

Regelmässige Kontrolle verhindert Probleme

Warum laufen trotzdem so viele Menschen mit behandlungswürdigen Füssen herum? Warum pflegen sie ihre Füsse nicht so wie ihre Hände, ihr Gesicht oder ihre Haare? Gerade die Füsse hätten es dringend nötig, denn sie tragen uns ein ganzes Leben lang. Gesundheitliche Probleme an den Füssen kann man leicht verhindern, wenn man sie regelmässig kontrollieren und behandeln lässt.

Der Schweizerische Fusspflegeverband SFPV rüttelt wach. Er möchte Frauen und Männer sensibilisieren, den eigenen Füssen mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Fussgesundheit hat in erster Linie mit regelmässiger Fusspflege zu tun, betont der SFPV. Es geht nicht nur um die Erneuerung des Nagellacks und das Schneiden der Zehennägel: Erst ein professionelles Wellness-Programm durch eine kompetente Fusspflege-Fachperson hilft den Füssen wirklich.

Wo finde ich eine Fusspflegerin?

Wer eine professionelle Fusspflege wünscht, sollte auf die Zertifizierung durch den Schweizerischen Fusspflegeverband achten. SFPV-Mitglieder müssen sich über eine qualifizierte Ausbildung ausweisen. Ihre Praxis wird auf Qualitätskriterien wie Hygiene, Ausrüstung und räumliche Voraussetzungen geprüft. Nur wer all diese strengen Standards des Verbands erfüllt, darf sich «Dipl. Fusspflegerin/Fusspfleger SFPV» nennen und in seinen Dokumenten das SFPV-Gütesiegel verwenden.

Weitere Informationen:

Schweizerischer Fusspflegeverband
Wisacherstrasse 2a
8182 Hochfelden

Telefon 0840 088 088
www.fusspflegeverband.ch