Startseite » Themen » Kräuterpulver für die Verdauung

Kräuterpulver für die Verdauung

Magenprobleme

Bitterstoffe aus sieben Kräutern entschleimen den Verdauungstrakt und machen den Magen wieder flott. Heidelberger Kräuterpulver hilft bei Blähungen, Völlegefühl und saurem Aufstossen.

In dieser Mischung wirken altes Wissen und die reine Kraft der Natur zusammen: Je 15 Prozent Wermutskraut, Anisfrüchte, Kümmelfrüchte, Fenchelfrüchte, Schafgarbenkraut und Bibernellwurzel sowie 10 Prozent Wacholderbeeren machen das Heidelberger Kräuterpulver aus. Die Kräuter helfen dem Körper bei der Verdauung, indem sie Schleim lösen. Schleim, der sich nach der Theorie von Naturheilkundler Bertrand Heidelberger wegen falscher Ernährung im ganzen Körper ansammeln kann und auch den ganzen Verdauungstrakt verschleimt.

Das Pulver schmeckt bitter, doch gerade in den Bitterstoffen liegt sein Geheimnis: Sie fördern den Stoffwechsel, entlasten Leber und Nieren und wirken blutreinigend und entgiftend. Und zwar ohne Nebenwirkungen. Jedes einzelne der Heilkräuter an sich ist schon ein Wunder an Heilkraft und Wirksamkeit, doch erst das intensive Zusammenspiel führt zum gewünschten Effekt. Die Kräutermischung ist so wirksam, dass auch die grosse Konkurrenz der chemischen Präparate diesem Naturheilmittel über die Jahre hinweg nichts anhaben konnte.

Treibende Kraft hinter der Verbreitung des Heidelberger Kräuterpulvers in der Schweiz war Else Kern, eine leidenschaftliche Phytotherapeutin. Sie stellte die Mischung seinerzeit nur für den Verkauf in Kern’s Spezial-Kräuterhaus und später in der eigenen Berg-Apotheke in Zürich her. Sie war die erste Apotheke in der Schweiz, die sich auf Kräuter, auf die Herstellung von Kräutermischungen und auf die Fabrikation und den Verkauf von Naturheilmitteln spezialisiert hatte.

www.kernosan.ch