Startseite » Themen » Mein Schlaf ist ein Wunder

Mein Schlaf ist ein Wunder

Erika Steingruber aus Arnegg litt an schweren Schlafstörungen und wollte schon Schlafmittel nehmen. Dann bat sie uns gerade noch rechtzeitig um Hilfe.

Erika Steingruber

Viele Jahre habe ich schlecht geschlafen. Entweder bin ich alle zwei Stunden aufgewacht, oder ich konnte die halbe Nacht nicht mehr einschlafen. Oft war ich nahe am Verzweifeln, musste ich doch morgens wieder aufstehen und zur Arbeit gehen. Im Dezember 2016 schrieb ich Dr. Stutz ein Mail, und bald darauf bekam ich einen Telefonanruf. Er riet mir, meinen Schlaf zu verkürzen und den fehlenden Schlaf ja nicht nachzuholen.

Nach wenigen Tagen verbesserte sich mein Schlaf

Gesagt, getan. So ging ich von nun an nicht mehr schon um 22.00 Uhr ins Bett, sondern erst nach 23.00 Uhr. Am Anfang war das alles andere als leicht. Denn pünktlich um 22.00 Uhr wurde ich sehr müde. Ich fing dann an, meine Küche zu putzen oder ein wenig auf mein Trampolin zu gehen. Und siehe da – nach nur wenigen Tagen verbesserte sich mein Schlaf. Heute stehe ich vielleicht noch ein oder zweimal auf in der Nacht, um zur Toilette zu gehen, kann dann aber gleich wieder einschlafen.

Tagsüber viel mehr Energie

Für mich ist das ein Wunder, und ich bin unendlich dankbar, denn ich war schon nahe daran, Schlafmittel zu nehmen. Da sich auch die Hungerattacken gebessert haben, die ich in der Nacht oft hatte, nahm ich gleich mal 1.5 Kilo ab. Ich habe jetzt tagsüber so viel mehr Energie, dass ich diese gleich nutze, um ein paar Kilos loszuwerden. Ich gehe wieder mehr walken und bin ein totaler Fan vom Minitrampolin. Der Schrittzähler ist mein täglicher Begleiter, wie auch das Müesli von Herrn Dr. Stutz. Ich bin mir sicher und total motiviert, dass ich zu meinem Wohlfühlgewicht komme.

Schreiben Sie uns Ihren persönlichen Trick gegen schlechten Schlaf via unserem Kontaktformular (wählen Sie „Sonstiges“ aus). Besten Dank!