Startseite » Themen » Meine Mischung für den Winter

Meine Mischung für den Winter

Ein Luftzug genügte und ihr Hals tat weh. Erst seit Nicole Schroth Schüssler Salze nimmt, haben Erkältungen keine Chance mehr.

Schuessler01_18

«Immer wenn es im Hals zu kratzen begann, wusste ich, was auf mich zukommt. Erst Halsweh, dann Schnupfen, dann Husten.» Nicole Schroth, 45, aus Wettingen AG hatte schon in der Lehre viel mit Erkältungen zu tun. «Als Floristin waren meine Hände oft kalt und nass. Wenn im Herbst und Winter noch die Tür offen stand, weil der Lieferant frische Blumen brachte, zog es im Laden. Jeder noch so kleine Luftzug genügte und schon ging’s los. Ich war wirklich sehr anfällig. Als ich später ins Büro wechselte, wurde es etwas besser, doch auch da hatte ich regelmässig meine happigen Erkältungen.»

Erkältung bereits in der Anfangsphase abwenden

Mit wärmenden Schals und entzündungshemmenden Lutschtabletten versuchte die zweifache Mutter jeweils, ihr Halsweh zu stoppen. Doch es half nichts: Jede Erkältung musste sie mühsam von A bis Z durchmachen. «Bis mir eine Kollegin kurz vor den Herbstferien Schüssler Salze empfahl. Ich bestückte gleich meine Reiseapotheke damit. In Spanien war es damals eher kühl. Trotzdem liess ich es mir nicht nehmen, auf der Terrasse der Ferienwohnung die letzten Sonnenstrahlen einzufangen. Als ich am Abend tatsächlich Halsweh bekam, probierte ich gleich die Nummer 3 der Schüssler Salze, die mir gegen drohende Erkältungen empfohlen wurde. Ich ‹süggelte› ein paar Tabletten. Am nächsten Tag nochmals – bis das Kratzen weg war. Zum allerersten Mal hatte ich eine drohende Erkältung bereits in der Anfangsphase abwenden können.»

Auch für Kinder ideal

Die Schüssler Salze haben heute einen festen Platz im Medizinschrank von Nicole Schroth. Wirkung ohne Nebenwirkung: Davon profitiert nun auch ihre Familie. «Mein Sohn war anfällig für Bronchitis. Ihm gab ich vorbeugend die Nummer 3, immer mal wieder auch die 21. Selbst die 10 ist gut bei Erkältung. ‹Dörf ich es Schüssler Sälzli?› fragte er, wenn ich gerade nicht dran denke. Und auch bei ihm erzielten sie sehr gute Resultate. Mir ist es sehr wichtig, dass man nicht bei jedem kleinen Infekt grobes Geschütz auffährt. Die Schüssler Salze sind darum ideal für uns. Sie kommen auch immer mit in die Skiferien. Wenn wir bei schlechtem Wetter auf die Piste gehen, habe ich sie in der Jackentasche. Meist gebe ich die 3. Wenn alles schon verstopft ist auch die Nummer 4, denn die 4 löst den Schleim.»

Wie für Nicole Schroth gemacht ist die neue Mischung 3 plus. In ihr sind alle wichtigen Erkältungssalze – nämlich die Nummern 3, 4, 10 und 21 – als Pulver in einem Sachet enthalten. «So gut! Jetzt habe ich eine einfache Mischung, um Erkältungen oder einer Grippe entgegenzuwirken. Im Akutfall und vor allem auch zur Vorbeugung. Die Sachets sind zudem praktisch für unterwegs.»

Die Mischung Nr. 3 plus

In der Mischung Nr. 3 plus sind die Nummern 3 (Ferrum phosphoricum), 4 (Kalium chloratum), 10 (Natrium sulfuricum) und 21 (Zincum chloratum) enthalten. Gemeinsam helfen sie bei Erkältungen, akut und zur Vorbeugung. Reduziert die Entzündung, hilft bei der Ausleitung von Giftstoffen und stärkt das Immunsystem zur Abwehr von Viren und Bakterien.

Schüssler Salze sind erhältlich in Apotheken und Drogerien. Lassen Sie sich von einer Fachperson beraten.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr lesen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close