Startseite » Themen » Mit Schwefel gegen Arthrose

Mit Schwefel gegen Arthrose

Dr. med. Peter Breitsprecher über organischen Schwefel und wie er in die kranken Gelenke kommt.

Schwefel_Dr Peter Breitsprecher

Er ist Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin an der Privatklinik Im Park in Schinznach Bad. Wenige Meter neben seiner Praxis sprudelt das heisse Wasser der schwefelreichsten Thermalquelle der Schweiz aus dem Boden. Dr. med. Peter Breitsprecher behandelt Patienten nach Gelenkoperationen und bei chronischen Gelenkerkrankungen. «Wir arbeiten nach modernsten Therapiekonzepten. Das Thermalwasser und der darin gelöste Schwefel spielen eine wichtige Rolle.» Inwiefern? «Schwefel ist auch Bestandteil des Gelenkknorpels und des Bindegewebes. Ohne Schwefel funktionieren unsere Gelenke nicht.» Gesunder Knorpel enthält etwa dreimal so viel Schwefel wie andere Körperteile, und auch deutlich mehr als ein Knorpel, der von Arthrose befallen ist.

Von aussen zuführen

Der Haken: Schwefel muss dem Organismus von aussen zugeführt werden. Wie genau? «Am meisten organischen Schwefel nimmt man über die Nahrung auf. Aminosäuren, also Eiweisse, sind gute Schwefellieferanten. Bei einer ausgewogenen Ernährung entsteht auch kein Mangel. Wer trotzdem glaubt, zu wenig Schwefel zu bekommen, kann die schmerzenden Gelenke mit schwefelhaltigen Cremes einreiben und schwefelhaltige Nahrungsergänzungsmittel nutzen. Patienten berichten über den positiven Effekt. Auf welchem Weg der Schwefel auch in die Gelenke kommt, Hauptsache, es hat genug.»

Warum tut das Baden im Thermalwasser Arthrose-Patienten besonders gut? «Neben dem Schwefel ist vor allem die Wärme entscheidend für den Therapieerfolg. Und der Auftrieb des Wassers, denn er entlastet die Gelenke. Trotz Arthrose muss man sich nämlich bewegen. Im Wasser geht das besonders schonend und schmerzfrei. Die Muskeln sind gelockert, die Venen entspannt, und die Blutzirkulation zum Herzen wird beim Baden im Thermalwasser aktiviert.»

 

Schwefel_Soufrol_Arthro_Tube neu

Neuartiges Wirkprinzip

Soufrol® Arthro Creme hat ein doppeltes Wirkprinzip und unterscheidet sich damit von den gängigen Produkten. Es enthält organischen Schwefel sowie Glucosamine und Chondroitinsulfat zur Erhöhung der Gelenkbeweglichkeit. Gleichzeitig sorgen Menthol und Eukalyptusöl aber schon beim Eincremen für einen kühlenden Effekt. Soufrol® Arthro Creme ist entzündungshemmend, schmerzlindernd und verspannungslösend zugleich. Ein- bis zweimal pro Tag eincremen. Zieht schnell ein und hinterlässt keine Flecken. Soufrol gibt es auch als Schwefelbad für zu Hause.

Erhältlich in Apotheken und Drogerien.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr lesen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close