Startseite » Themen » Nie mehr schwere Beine

Nie mehr schwere Beine

Vorbei mit geschwollenen Waden und Füssen am Abend. Stefanie war skeptisch, doch dann erlebte sie zu Hause den Aha-Effekt.

Kompression_07_17

Sie steht im Job, sie sitzt im Job, sie fährt mit dem Auto zu den Kunden. Stefanie ist den ganzen Tag auf den Beinen, und die Beine schwellen an: «Vielleicht sind meine Beinmuskeln schuld, vielleicht liegt es am schwachen Bindegewebe. Auf jeden Fall staut sich bei mir das Blut in Füssen und Beinen. «Wenn ich abends nach Hause komme, habe ich oft das Verlangen, meine Beine hochzulegen. Tagsüber fehlt mir die Gelegenheit. Und sowieso, wie sähe das denn aus, wenn ich im Büro meine Beine auf den Tisch legen würde?»

Im Sommer ist es mit den Schwellungen schlimmer. «Selbst wenn ich feine Söcklein trage, zeichnen am Abend die Ränder deutlich ab. Nicht, weil die Socken zu eng wären, sondern weil die Fesseln anschwellen.»

Moderne Hightech-Produkte

Warum hat sie nichts dagegen unternommen? «Ich hatte ja keine Schmerzen. Und ganz ehrlich: Mir kamen Bilder von braunen Gummi-Strümpfen aus Grossmutters Zeiten in den Sinn. Von so etwas fühlte ich mich überhaupt nicht angesprochen. Erst als mir ein Bekannter sagte, dass heutige Kompressionsstrümpfe moderne Hightech-Produkte sind, dass sie aus feinsten Fäden gestrickt werden und dass man sie in allen Farben haben kann, wurde ich hellhörig. Fast zeitgleich sah ich bei Doktor Stutz den Aufruf zu einem Strumpftest. Genau von solch hochmodernen Strümpfen und Strumpfhosen war da die Rede. Sie würden bei schweren Beinen Wunder wirken, hiess es. Ich war neugierig und meldete mich an, doch ich gebe zu: Grosse Erwartungen hatte ich nicht.»

Kompression_in Text_07_17Professionelle Betreuung

Was passierte dann? «Die Betreuung im Fachgeschäft war sehr professionell. Ich staunte, worauf man alles achten muss und wie individuell die Strümpfe an meine Beine angepasst wurden. Und ich merkte beim Tragen tatsächlich schon nach wenigen Minuten, dass da unten an den Waden, den Knöcheln und den Füssen etwas passiert. Und zwar etwas Gutes. Das unvergessliche Aha-Erlebnis folgte dann am Abend. Anders als sonst hatte ich zu Hause überhaupt kein Verlangen, meine Beine hochzulegen. Sie waren weder müde noch schwer noch geschwollen, obwohl ich an diesem Tag besonders viel gestanden bin. Schon mit blossem Auge war es zu sehen: Was für ein Unterschied! Meine Fesseln waren schlanker und auch die Beine spannten nicht. Die Strümpfe sind sehr angenehmen. Qualitativ besser als vieles, was ich schon gehabt habe. Ich kann solche HIGHLIGHT-Strümpfe und -Strumpfhosen nur jedem empfehlen. Wenn ich sie trage, habe ich tatsächlich keine schweren Beine mehr.»

Machen Sie jetzt den Venencheck!

Jede fünfte Frau und jeder sechste Mann leidet laut einer Studie an Venenschwäche. Erbliche Vorbelastung, sitzende Tätigkeiten und Bewegungsmangel machen die Beine müde, schwer und lassen sie anschwellen. Hier hilft Kompression.

Medizinische Kompressionsstrümpfe unterstützen nicht nur den Blutrückfluss vom Bein zum Herzen. Sie lindern auch die Schmerzen bei Venenleiden und Erkrankungen des Lymphsystems. Bereits bei den ersten Krankheitsanzeichen kann man mit Kompressionsstrümpfen etwas Sinnvolles tun.

Die modischen Strümpfe HIGHLIGHT for women und HIGHLIGHT for men by SIGVARIS werden wie medizinische Kompressionsstrümpfe individuell auf die Beinmasse angepasst. Sie helfen durch die leichte, kontrollierte Kompression bereits bei ersten Anzeichen von Venenschwäche und entlasten die Beine. HIGHLIGHT for women und HIGHLIGHT for men sind in ausgewählten Orthopädie- und Sanitätsgeschäften sowie in Apotheken erhältlich.

Prüfen Sie jetzt Ihre Beingesundheit und machen Sie den Venencheck auf www.highlightlegs.com/venen-check.

Auf der Webseite www.highlightlegs.com . finden Sie weitere Informationen und alle Fachgeschäfte.