Startseite » Themen » Rezepte gegen den Achselschweiss

Rezepte gegen den Achselschweiss

Woman sweating very badly under armpit

Eine Leserin will wissen, was sie gegen starkes Schwitzen in den Achselhöhlen tun kann.

Seit einem Jahr schwitze ich stark unter den Achseln. Ich habe alles probiert an Deos und Cremes. Aber nichts hilft. Das kommt nur vor, wenn’s draussen wärmer wird. Ab Herbst und im Winter habe ich keine Probleme. Es gibt spezielle Deos, die man abends aufträgt und die fünf Tage wirken sollen. Aber wenn ich diese Deos auftrage, verbrennt es mir fast die Haut und es beisst höllisch.

Haben Sie einen Rat oder Tipp für mich?

Beatrice Wild aus der auf Haut spezialisierten Apotheke TopPharm Wyna Apotheke in Unterkulm: Schwitzen ist eine natürliche Funktion, die dazu dient, die Körpertemperatur zu regulieren. Bei etwa 1 Prozent der Bevölkerung sind die Schweissdrüsen übermässig aktiv, weit mehr, als zur normalen Temperaturregulierung notwendig ist. Die Schweissdrüsen sind dabei weder vermehrt noch vergrössert, sondern lediglich überstimuliert.

Bei einer vermehrten Aktivität der Schweissdrüsen unter der Achsel wird mit speziellen Deorollern und Crèmes versucht, die Schweissproduktion zu reduzieren. Meistens enthalten diese Aluminiumchloridhexahydrat in unterschiedlicher Konzentration. Häufig treten – wie bei Ihnen auch – unangenehm brennende Hautirritationen auf. Versuchen Sie folgende alternative Behandlung:

  • Waschen der Achselhöhlen mit einer hautfreundlichen Seife mit pH 5,5.
  • Entfernen Sie die Achselhaare, um das Bakterienwachstum zu hemmen.
  • Tragen Sie möglichst weitgeschnittene, atmungsaktive Kleidung aus Baumwolle; keine Kunstfasern.
  • Verwenden Sie eine gerbsäurehaltige Crème oder Lotion unter der Achsel.
  • Ich rate Ihnen zusätzlich Salbeitropfen einzunehmen.

Meistens führt diese Behandlung zum Erfolg. Falls das bei Ihnen nicht der Fall ist, empfehle ich einen Dermatologen aufzusuchen. Dieser bespricht mit Ihnen Alternativen wie zum Beispiel eine Botox-Injektion. Dabei werden durch lokale Injektionen die Nerven der Schweissdrüsen blockiert.