Startseite » Themen » Sie alle haben ein KIND im Ohr

Sie alle haben ein KIND im Ohr

Ihre Schwerhörigkeit wurde zum Störfaktor. Hier sind vier Personen, die mit KIND wieder gut hören können.

sprechstunde_6-2016_Dez.indd

Erinnern Sie sich an Fasnächtler Ruedi Kämmerle aus Basel? Er konnte die Schnitzelbänke nicht mehr richtig verstehen, hatte auch Mühe beim Fernsehen, weil die Moderatorinnen immer undeutlicher zu sprechen schienen. Und schliesslich musste er bei seiner Frau immer mehr nachfragen, was sie gesagt hatte. Der Hörtest beim KIND Hörakustiker bestätigte die Empfindungen von Ruedi Kämmerle. Der Hörakustiker programmierte ihm Hörgeräte, die genau dort verstärkten, wo Ruedi Kämmerle nicht mehr so gut hörte. Schon beim Probetragen tat sich dem Fasnächtler eine ganz neue Welt auf. «Ich staunte nicht schlecht, was draussen auf der Strasse alles los war», sagte er damals. «Die Stimmen waren wieder da, das Quietschen der Tramräder konnte ich wieder hören. Und selbst das Geräusch der Schuhe, die über den Asphalt schritten, hörte ich wieder. Wow, das war mein Schlüsselerlebnis!»

Warum so lange warten?

Oder Heilpädagogin Dora Oehler aus Aarau, die den Leuten von den Lippen lesen musste, weil sie im Restaurant nichts mehr verstand. Erst als sie merkte, wie mühsam ihre Schwerhörigkeit auch für die anderen Menschen wurde, ging sie zum KIND Hörakustiker und machte den Hörtest. «Im Nachhinein fragte ich mich, warum ich mit diesem Hörtest so lange gewartet hatte. Nach ein paar Einstellungen passte es hervorragend. Ich hörte die Vögel zwitschern, die Kinder spielen, die Leute lachen. Ich war wieder Teil der Bühne, auf der das Leben spielt. Es war, als ob sich der Vorhang für mich öffnete», beschrieb sie ihr neues Hörerlebnis.

Ein wuchtiges Aha-Erlebnis

Überglücklich ist auch Yvonne Ebert aus Küsnacht ZH, seit sie mit ihren modernen Hörgeräten wieder das hört, was hinter ihrem Rücken passiert. «Etwa 60 Jahre alt war ich, als mir auffiel, dass meine Ohren nachliessen. Immer mehr musste ich mich anstrengen, um zu verstehen, was andere sagten.» Wenn sie direkt angesprochen wurde, ging es noch gut. Aber die Feinheiten des Alltags konnte sie nicht mehr hören. «Beim KIND Hörakustiker erlebte ich die Überraschung meines Lebens. Der nette Herr passte mir die Hörgeräte zur Probe an. Ich ging aus dem Laden und hörte ein Tram, das ich noch gar nicht sehen konnte. Zu Hause im Garten hörte ich die Bäume im Wind rauschen. Wenn ich in einen Raum komme, höre ich sogar die Uhr wieder ticken, und ich erschrecke nicht mehr, wenn mich beim Spazieren ein Velofahrer von hinten überholt, weil ich ihn schon längst wahrgenommen habe. Was für ein wuchtiges Aha-Erlebnis. Meine Ohren sind endlich aufgewacht!»

Gut hören, aber nicht zu jedem Preis

Auch diejenigen von Bruno Stauffer aus Nuglar SO. «Ich fühle mich richtig wohl mit den neuen Hörgeräten.» Vorbei sind die Momente, in denen er aus Scham aufs Rückfragen verzichtete und mit dem Kopf nickte, obwohl er nicht alles verstanden hatte. «Irgendwann wurde mir das zu viel und ich liess mein Gehör untersuchen. Bei 40 Prozent Hörminderung auf beiden Seiten musste ich gar nicht lange überlegen. Ich wollte einfach wieder richtig gut hören. Aber nicht zu jedem Preis. Darum kam mir der KIND Nulltarif gerade gelegen. Ich habe für meine Hörgeräte keinen einzigen Franken bezahlt, die Kosten für meine Hörlösung wurden komplett von der IV übernommen. Alles lief völlig automatisch und der Service in der Filiale ist auch nach dem Kauf hervorragend.»

Die Preisfrage

Immer noch glauben viele Menschen, dass gute Hörgeräte teuer sein ­müssen. Stimmt das? Gutes Hören ist bei KIND keine Frage des Geldbeutels. Hier gibt es leistungsstarke Hörgeräte in der Serienausstattung bereits zum Nulltarif*. Bei KIND hat jeder die Möglichkeit, Hörgeräte über den KIND Nulltarif hinaus mit einer Reihe von Optionen noch besser an die persönlichen Bedürfnisse anzupassen. Wünscht ein Kunde also beispielsweise mehr Komfort, ein dezentes Design oder weitere Extras, ist er mit einer Hörlösung aus der KIND Individual-Kollektion richtig beraten. Die gewählten Komfort- und Design-Optionen sowie Extras bestimmen den Preis der Hörgeräte. Die Kosten sind immer transparent: Alle KIND Kunden erhalten im Rahmen der Beratung eine klar nachvollziehbare Preisliste und auch immer ein schriftliches Angebot.

Winzige Klangwunder

gut-hoeren_bild-kleinSie sind ultraklein, doch sie schenken etwas Grossartiges: Gutes Hören. Kleiner denn je, besser denn je. Heutige Hörgeräte haben rein gar nichts mehr mit den klobigen, hautfarbenen Geräten aus Grossmutters Zeiten zu tun. Moderne Hörgeräte sind wahre Hightech-Computer. Und sie sehen auch stylisch aus. Mit digitalen Prozessoren ausgestattet sind sie in der Lage, Geräusche, Töne und Sprache nahezu so abzubilden, wie sie tatsächlich klingen. Und: Dank ausgefeilter Technik lassen sie sich vom Profi individuell auf die Bedürfnisse des Benutzers einstellen.

Sie analysieren die Umgebungsgeräusche und integrieren sie massgeschneidert in die Hörwelt. Dank Miniaturisierung der Technik sind Hörgeräte zudem so stark geschrumpft, dass man sie hinter dem Ohr kaum noch sieht. Einige können nicht nur mit dem Smartphone gesteuert, sondern dank drahtlosen Schnittstellen auch direkt mit Handy, Radio und Fernseher gekoppelt werden. Die Bedienung ist trotzdem kinderleicht. Dank speziellen Hörporgrammen, die der Hörgeräteakustiker individuell einstellt, steht gutem Hören nichts mehr im Wege.

Vergleichen Sie die Preise mit KIND

Für Interessenten, die einfach und unverbindlich Preise vergleichen wollen, bietet KIND einen ganz besonderen Service: Wer bei einem anderen Hörgeräte-Fachgeschäft ein Angebot erhalten hat und Preistransparenz wünscht, kann unter vergleichsangebot.kind.com unverbindlich und kostenlos ein individuelles Vergleichsangebot erstellen lassen. Fairer und transparenter geht’s wirklich nicht. Nutzen Sie diesen Service oder gehen Sie direkt in die nächstgelegene KIND Hörzentrale.

Laden Sie hier die Liste aller 29 KIND Hörzentralen und den Gutschein für eine persönliche Erstberatung runter.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin: Kostenlose KIND Hotline: 0800 6 999 33, www.kind.com

 

 

*Moderne Hörgeräte inklusive Dienstleistungspaket, welche für IV-Versicherte mit Leistungsanspruch von der Versicherung vollumfänglich rückvergütet werden. AHV-Versicherte erhalten 75 % des IV-Tarifes an ein Hörgerät, die Differenz von 25 % für ein Hörgerät wird von KIND übernommen.