Startseite » Lektionen » Erfolge » Sieg über Jojo

Sieg über Jojo

30 Kilo abnehmen, die Hälfte wieder zunehmen, und was dann? Ruth Gerber-Flükiger aus Oberwil i.S. schildert im Detail, wie sie den Jojo-Effekt besiegt.

Ruth Gerber

Ich stelle mich kurz vor, ich bin 51-jährig und seit 29 Jahren verheiratet. Mein Mann und ich führten bis vor drei Jahren einen Landwirtschaftsbetrieb. Mein Mann wurde damals sehr krank, sodass wir die Landwirtschaft aufgeben mussten. Seit meiner Geburt habe ich eine starke Sehschwäche, und dazu jetzt noch ein schweres Rheuma.

Ich hatte schon mal 30 Kilo abgenommen, aber halt wieder etwa die Hälfte zugelegt. Vor einiger Zeit brachte mein Mann die Zeitschrift Sprechstunde Doktor Stutz nach Hause, die ich mit Begeisterung las. Ich sah den Bericht über einen Mann, der 50 Kilo abgenommen hat. Das gab mir neuen Mut, es noch einmal zu versuchen und die Ernährung umzustellen.

Müesli mit Früchten statt Butterbrot mit Konfitüre und Käse

Am Morgen gibt’s jetzt kein Butterbrot mit Konfitüre und Käse mehr, sondern ein Müesli mit Früchten und eine Scheibe Vollkornbrot mit Gemüse oder Hüttenkäse und eine Tranche Bündnerfleisch. Mittags esse ich viel Gemüse, Salat und einen Viertel vom Teller Fleisch und einen Viertel Kartoffeln oder Reis oder nur ganz wenig Teigwaren. Abends nehme ich eine Bouillon mit Gemüseresten oder ein Ei in der Bouillon, ab und zu mal auch nur ein wenig Salat.

So habe ich in knapp drei Wochen schon 2,5 Kilo abgenommen. Den SpiroTiger habe ich auch bestellt, weil ich mit meinem Rheuma keine 10’000 Schritte am Tag machen kann. Ich hoffe, dass mir dieses Gerät beim Abnehmen noch zusätzlich hilft.