Startseite » Lektionen » Aeschbacher-Diät » Tomaten sind Kalorienwunder

Tomaten sind Kalorienwunder

Aeschbacher-Diät Lektion 127. Das Lieblingsgemüse der Schweizer ist die Tomate. Sie schmeckt nicht nur gut, sondern kann auch fantastisch beim Abnehmen helfen.

tomate

Tomaten eignen sich hervorragend für die schlanke Küche, sei es als Salat, Sauce, Suppe, Vorspeise oder Hauptgericht. Ob warm oder kalt, Tomaten sind immer ein kalorienarmer und leichter Genuss. Ausserdem kann man aus Tomatensaft gesunde und köstliche Getränke zubereiten.

Mehr als 90% aus Wasser und nur 15 Kilokalorien pro 100g

Tomaten gehören zu den kalorienärmsten Gemüsen überhaupt. Sie bestehen zu mehr als 90 Prozent aus Wasser und haben pro 100 Gramm nur mal gerade 15 Kilokalorien und sind deshalb ideal für eine Diät. Sie füllen schnell den Magen, machen satt und beugen Heisshungerattacken vor. Vor allem die kleinen und aromatischen Tomaten eignen sich für zwischendurch, auch wenn wir sonst von Zwischenmahlzeiten eher abraten.

Viele Wirkstoffe in der Tomatenhaut

Was macht die Tomate so einzigartig? 400 Aromastoffe stecken in der Tomate. Ihr Erbgut ist grösser als das menschliche Genom. Auch wenn eine Tomate zu rund 95 Prozent aus Wasser besteht, enthält sie eine Vielzahl von Vitaminen, wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe sowie Mineralstoffe, allen voran Kalium, sowie rund ein Dutzend Spurenelemente. Besonders viele Wirkstoffe befinden sich in der Tomatenhaut. Das Carotinoid Lycopin gibt der Tomate die rote Farbe und wirkt antioxydativ, stärkt die Immunabwehr und senkt das Risiko von Herzkreislauf- und Krebserkrankungen.

So geht’s:

  • Die Tomate zählt zu den kalorienärmsten Gemüsesorten und besteht zu fast 95 Prozent aus Wasser.
  • Tomaten sind reich an wertvollen Inhaltsstoffen, haben kein Fett und kaum Kohlenhydrate.
  • Für eine kalorienarme Küche baut man die gesunden Tomaten regelmässig in den Tagesplan ein.
  • Die Vielseitigkeit der Tomate ist einzigartig. Sie lässt sich als Salat, Gemüse, Suppe oder Saft zubereiten.
  • Man kann den Tag mit einem Glas Tomatensaft beginnen, oder mit einer Scheibe Vollkornbrot, die mit frischen Tomaten und würzigen Kräutern belegt wird.
  • Achten Sie darauf, dass der Tomatensaft keinen extra Zucker enthält.
  • Auch ein Rührei mit Tomaten ist ideal fürs Frühstück – oder fürs Abendessen.
  • Zu Mittag darf die Tomate Bestandteil einer warmen Mahlzeit oder einer Tomatensuppe sein.
  • An heissen Sommertagen eignen sich Tomaten hervorragend für eine Gazpacho, zusammen mit verschiedenen Obstsorten wie Kirschen oder Erdbeeren.
  • Tomaten sind wunderbar für selbstgemachte Saucen. Auch eine selbst zubereite Pizza Margherita kann man ohne Reue geniessen.
  • Zum Abendessen sättigt eine grosse Portion gemischter Salat mit Tomaten, Fetakäse und Oliven.
  • Achtung: Ein herkömmlicher Tomaten-Mozzarella-Salat ist eine Kalorienbombe. Verantwortlich dafür sind vollfetter Mozzarella und reichlich Olivenöl.
  • Den Insalata Caprese deshalb am besten selber zubereiten. Mit fettreduziertem Mozzarella oder alternativ Hüttenkäse und sparsam eingesetztem Olivenöl.

Fazit:

Es gibt Nahrungsmittel, mit denen man sich richtig schlank essen kann. Die Tomate ist ein Paradebeispiel dafür. Bauen Sie das rote Lieblingsgemüse so oft in Ihre Mahlzeiten ein wie nur möglich.

Alle anderen Lektionen der Aeschbacher-Diät finden Sie hier