Startseite » Themen » Warnung vor E-Zigaretten

Warnung vor E-Zigaretten

Bisher ging man davon aus, dass E-Zigaretten der Gesundheit weniger schaden als herkömmliche. Eine neue Studie aus Kalifornien zeigt nun das Gegenteil.

Mann mit elektrische Zigarette

Der Glaube, dass E-Zigaretten harmlos sind, muss gründlich überdacht werden. Bisher gingen auch Fachleute davon aus, dass sie 20 Mal weniger gesundheitsschädlich sind als herkömmliche Zigaretten. Die Ärztezeitung berichtet nun von einer Studie der University of Southern California in Los Angeles, wonach das Rauchen von E-Zigaretten das Risiko einer chronischen Bronchitis verdoppelt.

Die chronisch obstruktive Bronchitis ist die unterschätzte Volkskrankheit schlechthin. Rund 400 000 Menschen in der Schweiz leiden daran. Schon in wenigen Jahren wird sie die dritthäufigste Todesursache weltweit sein.

Die Krankheit entwickelt sich schleichend und bleibt meist lange Zeit unentdeckt. Man schätzt, dass rund die Hälfte der Fälle nicht erkannt und daher auch nicht behandelt wird. Die Betroffenen haben am Anfang oft nur am Morgen Husten mit Auswurf und Atemnot bei körperlichen Anstrengungen. Wird dann endlich einmal die Diagnose gestellt, ist die Krankheit häufig schon weit fortgeschritten. Nur bei frühzeitiger Behandlung lässt sich der Verlauf verzögern. Gelingt dies nicht, führt die unheilbare Lungenkrankheit zu schwerer Invalidität und frühzeitigem Tod.