Startseite » Themen » Welchen Husten haben Sie?

Welchen Husten haben Sie?

Die Behandlung von Husten ist nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick scheint.

Sick woman in the pharmacy

Es kommt nämlich drauf an, in welcher Phase sich der Husten befindet. Ein Erkältungshusten, bei dem sich noch kein Schleim gebildet hat, wird als trockener Husten bezeichnet. Zu diesem Zeitpunkt ist der Hals nur gereizt. Husten ist kontraproduktiv, weil durch falsches Husten Risse in der Schleimhaut entstehen können. Trifft kalte oder verrauchte Luft auf solche Risse, werden die darin liegenden Nerven sofort gereizt. Es entsteht ein Teufelskreis von Reizhusten, denn durch starkes Husten reissen diese Risse immer wieder auf. In dieser Phase also nur sanft husten oder den Hustenreiz durch Medikamente stoppen. Damit kann der Patient auch wieder besser durchschlafen.

Hustenreiz bekämpfen oder Schleim verflüssigen

Auch in der zweiten Phase führt Husten zu keiner Besserung. Eingedrungene Viren und Bakterien werden vom Körper bekämpft, die Schleimproduktion beginnt. Doch dieser frühe Schleim ist noch derart zäh, dass er nicht abgehustet werden kann. Man spricht deshalb von unproduktivem Husten. Auch hier sollte der Hustenreiz bekämpft oder aber der Schleim verflüssigt werden.

Erst in der nächsten Phase setzt der Körper einen ausgeklügelten Mechanismus ein: Der angesammelte Schleim mit den gebundenen Krankheitserregern und Rauchpartikeln reizt die körpereigenen Rezeptoren in den Atemwegen so stark, dass ganz unwillkürlich und wiederholt ein Hustenstoss ausgelöst wird. Erst jetzt, wo der überschüssige Schleim, der die Krankheitserreger gefangen hält, nach und nach abgehustet werden kann, spricht man vom produktiven Husten. Auch hier kann es nötig werden, den Schleim mit Medikamenten zu verflüssigen, damit er möglichst rasch abgehustet werden kann. Viel trinken unterstützt die Behandlung. Und auch heisse Getränke sind hilfreich: sie erwärmen beim Schlucken die neben der Speiseröhre liegende Luftröhre und tragen ebenfalls zur Verflüssigung des Schleimes bei.

 

Unser Tipp:

Solmucol® & Solmucalm® Erkältungshusten  ̶  Weniger husten, besser atmen.
Solmu_famiglia_DE_alpha

Bei Grippe und Erkältungen, die mit übermässiger Schleimbildung einhergehen, löst Solmucol® Erkältungshusten den Schleim und befreit die Atemwege. Natürlich frei von Farbstoffen, Alkohol, Laktose, Gluten und kariogenen Zuckern. Erhältlich als Brausetablette, Granulat und Lutschtablette mit dem beliebten Orangengeschmack oder als Sirup mit Aprikosen/Tropical- sowie  Erdbeer-/Himbeergeschmack.

Die Kombination von zwei Wirkstoffen in Solmucalm® Erkältungshusten ermöglicht eine praktische und wirksame Behandlung des Hustens. Der Sirup beruhigt nicht nur den Husten, sondern löst überschüssigen Schleim und fördert damit den Auswurf. Solmucalm® Erkältungshusten ist frei von Farbstoffen, Laktose, Gluten, Alkohol und kariogenen Zuckern, und eignet sich deshalb für Gross und Klein. Mit Aprikose/Tropical-Geschmack für Erwachsene und Erdbeer/Himbeer-Geschmack für Kinder.

Weitere interessante Informationen finden Sie unter www.erkältungshusten.ch