Startseite » Themen » Wie ein grosser Schirm

Wie ein grosser Schirm

Sonnenhut klein

Der Rote Sonnenhut stärkt das Immunsystem gegen Erkältungen und Grippe und hilft sogar im akuten Stadium.

Wie ein Schutzschirm agiert Echinacea purpurea – zu Deutsch Roter Sonnenhut –  im menschlichen Körper, wenn er die undichten Stellen im Immunsystem beseitigt. Englische Wissenschaftler haben dies jetzt beweisen können, und zwar in der weltweit grössten klinischen Langzeitstudie mit Echinacea-Präparaten. Während vier Monaten liessen sich 755 Personen testen. Die Resultate sprechen für sich: Die vorbeugende Einnahme von Präparaten aus Rotem Sonnenhut reduzierte das Auftreten von Erkältungen und die Anzahl der Erkältungstage. Personen ohne Echinacea waren um 60 Prozent häufiger von wiederkehrenden Infekten betroffen. Der Rückschluss drängt sich auf, dass Echinacea-Präparate die Löcher im Immunsystem ausgleichen und so einen wirksamen Schutz gegen negative Alltagsfaktoren aufbauen kann.

Dabei sind es nicht die Viren allein, die gezielte Angriffe auf das menschliche Immunsystem starten. Auch Stress, Schlafmangel und ungesunde Ernährung reduzieren die körpereigene Abwehrkraft. Immer mehr Menschen spüren diesen Effekt wegen zunehmendem Leistungsdruck am Arbeitsplatz oder in der Schule. Wer für einige Tage krankheitshalber ausfällt, muss den ganzen Stoff nachholen. Wer aus Angst vor zu grossen Lücken viel zu früh wieder die Schulbank drückt oder an den Arbeitsplatz zurückkehrt, setzt auch Mitschüler und Arbeitskollegen einer erhöhten Ansteckungsgefahr aus. Die Krankheit breitet sich schnell aus.

Gerade im Herbst und Winter, wenn ausreichend Sonne fehlt und die relativ trockene Heizungsluft die Atemwege stresst, ist die Stärkung der Immunabwehr wichtig. Ein Beginn der Prophylaxe ist jederzeit sinnvoll, idealerweise aber jetzt im Herbst, wenn Erkältungsviren die Runde machen. Die Statistik sagt: Grippale Infekte sind die häufigsten Erkrankungen in der westlichen Bevölkerung. Kinder sind bis zu zwölf Mal pro Jahr davon betroffen, Erwachsene durchschnittlich zwei bis vier Mal. Gar nicht erst krank werden, lautet die Losung. Dank Prophylaxe sein Abwehrsystem rechtzeitig auf Vordermann bringen, damit es im Bedarfsfall zu 100 Prozent einsatzfähig ist. Wer einem Infekt ausweichen kann, braucht weniger Schmerzmittel und andere Medikamente.

Der Rote Sonnenhut hilft bei

•    Stress
•    Schlafmangel
•    Ungesunder Ernährung
•    Erhöhtem Auftreten von Grippe- oder ­Erkältungsviren
•    Ersten Anzeichen von Erkältungen

Von Herbst bis Frühling ist die Einnahme von Echinacea-Produkten sinnvoll. Nicht nur die Anzahl der Erkältungsfälle, auch deren Dauer wird massgeblich reduziert. Selbst eine Langzeitprophylaxe über vier Monate ist ohne Pause möglich. Und auch wer keine Prophylaxe betreibt, kann mit einer Echinacea-Akutbehandlung die Erkältung um ein bis zwei Tage verkürzen. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

Anzeige

EchinaforceEchinaforce Tabletten

Das Frischpflanzen-Präparat Echinaforce Tabletten wird aus dem frischen, blühenden Kraut und den frischen Wurzeln von Rotem Sonnenhut hergestellt. Echinaforce Tabletten eignen sich bei Anfälligkeit gegenüber Erkältungskrankheiten und begünstigen den Heilungsprozess. Sie steigern die körpereigene Abwehr und dienen bei Anfälligkeit gegen Erkältungshusten und fiebrigen Erkältungskrankheiten.

Erhältlich in Apotheken und Drogerien. www.bioforce.ch

Bitte lesen Sie die Packungsbeilage.