Startseite » Themen » Zu trocken für Sex?

Zu trocken für Sex?

Nur Mut. Mit wenigen Massnahmen können Frauen die Feuchtigkeit ihrer Vaginalschleimhaut auf einfache Weise verbessern.

woman holding a paper with a smile over her vagina

Es brennt und juckt, es schmerzt beim Geschlechtsverkehr und beeinträchtigt den sexuellen Genuss. Die Frau fühlt sich unwohl. Weibliche Enthaltsamkeit und fehlende vaginale Feuchtigkeit haben aber nicht unbedingt mit mangelnder Verführungskunst des Mannes oder fehlender Lust der Frau zu tun. Manchmal sind einfach die Umstände dran schuld. Mit zunehmendem Alter oder bei gewissen Verhütungsmethoden wird die Vaginalschleimhaut weniger durchblutet und befeuchtet. Eine trockene Vaginalschleimhaut ist verletzlich und kann Schmerzen verursachen beim Geschlechtsverkehr. Solche Lustbremsen bringen das Liebesleben oft zum Erliegen.

Einfache Mittel gegen Scheidentrockenheit

Besonders in und nach den Wechseljahren kann es zu Problemen kommen. Dann, wenn aus Sicht der Evolution die Hauptaufgabe der Frau, nämlich Kinder auf die Welt zu bringen, erfüllt ist. Die hormonelle Produktion flacht ab, die Durchblutung lässt nach und die Vaginalschleimhaut wird weniger elastisch und empfindlicher. Aus Sicht einer erfüllten Sexualität natürlich unglücklich und viel zu früh, denn in diesem Lebensabschnitt hört die Lust auf körperliche Liebe längst nicht auf. Im Gegenteil: Sie kann in vielen Fällen eine ganz neue Dimension erlangen.

«Von Scheidentrockenheit muss sich keine Frau entmutigen lassen», rät Inkontinenzfachfrau Marlies von Siebenthal. Sie befasst sich im Blasenzentrum Frauenfeld seit Jahrzehnten mit den Problemen der Frauen und kennt die Sorgen ihrer Patientinnen. Intimpflege beginnt mit der richtigen Kleidung – nicht zu eng und nicht scheuernd. Und: «Die Vaginalschleimhaut muss schonend gewaschen, von aussen gut gepflegt oder mit anderen Worten einfach feucht und geschmeidig gehalten werden. Und zwar im Bereich der Schamlippen, am Scheideneingang und vom Damm bis zum After. Am besten mit einem lokal befeuchtenden Mittel, z. B. mit Gel, Creme oder Zäpfchen. Wir wissen längst: Eine intakte Vaginalschleimhaut schützt nicht nur vor Blasenentzündungen, sondern ermöglicht auch eine für Mann und Frau erfüllende Sexualität, ganz unabhängig vom Alter. Umgekehrt trägt regelmässige sexuelle Aktivität dazu bei, die Vaginalschleimhaut über das Klimakterium hinaus intakt und gut durchblutet zu halten.»

Von Scheidenspülungen, Intimsprays sowie Intimtüchlein rät die Fachfrau in der Regel ab. Sie können die empfindliche Scheidenhaut irritieren, noch mehr austrocknen und das gesunde Scheidenmilieu zerstören.

 

HydroSanta_Packung_ohne_Applikator_rechtsUnser Tipp: Vaginalgel mit Doppelwirkung

Das moderne Vaginalgel Hydro Santa® hilft bei vaginaler Trockenheit und lindert Juckreiz und Brennen. Es vereint Hyaluronsäure und Milchsäure in einem Produkt. Die Hyaluronsäure hat eine be­feuchtende und pflegende Wirkung,
die Milchsäure reguliert den pH-Wert. Mit Applikator für eine ein-fache und hygienische Anwendung.

 

Hydro Santa® ist ein Medizinprodukt und rezeptfrei erhältlich in Apotheken und Drogerien.

www.hydrosanta.ch, Biomed AG, 8600 Dübendorf