10 Gründe, heute noch Sex zu haben

Haben Sie öfter mal keine Lust auf die körperliche Liebe? Paartherapeut Henri Guttmann sagt, wieso es sich trotzdem lohnt.

Gründe Sex
Quelle: fotolia.de, Urheber: Vasyl

1. Sex steigert die Kreativität

Guter Sex lebt von zwei Aspekten, die nicht ganz einfach zu verbinden sind. Einerseits vom Vertrauen und Vertrauten, aber ebenso vom Kick des Neuen. Hier ist immer wieder Ihre Kreativität gefragt

2. Sex stärkt die Beziehung

Während es am Anfang einer Partnerschaft beim Sex um das gegenseitige Entdecken geht, stärkt Sex in der Langzeitliebe das Gefühl von Zusammengehörigkeit. Paare, die regelmässig Sex haben, streiten weniger und haben weniger Missverständnisse im Alltag.

3. Sex ist gesund

Sex senkt den Blutdruck, glättet die Haus und stärkt das Immunsystem.

4. Sex führt zum Orgasmus

Damit Sie sich wieder erinnern, wie es sich anfühlt, sich ganz gehen zu lassen.

5. Sex setzt Glückshormone frei

Beim Sex werden Endorphine ausgeschüttet, erwiesenermassen das beste Mittel gegen Stress, Unruhe und schlechte Laune.

6. Sex aktiviert das Bindungshormon Oxytocin

Die Ausschüttung von Oxytocin beim Sex intensiviert Ihr Gefühl von Verbundenheit und Geborgenheit. Besonders intensiv wir das Hormon freigesetzt, wenn sich das Paar beim Orgasmus in die Augen schaut.

7. Sex ist der angenehmste Schlankmacher

Bleibt es nicht nur beim Kuscheln und Einschlafen, verlieren Paare bei aufregendem Sex bis zu 400 Kilokalorien – pro Person.

8. Sex löst Verspannungen und Schmerzen

Ob verspannte Nackenmuskeln oder Spannungen im Lendenwirbelbereich, beim Sex lösen sich angespannte Muskelpartien.  Sanfte Schaukelbewegungen mit dem Becken unterstützen eine gute Durchblutung.

9. Sex sorgt für einen tiefen Schlaf

Nicht nur Männer, auch Frauen schlafen besser ein und haben einen tieferen Schlaf nach dem Liebesspiel.

10. Sex macht glücklich

Die Glücksforschung hat entdeckt, dass Paare, die einmal in der Woche Sex haben, genau gleich glücklich sind wie Paare, die dreimal oder mehr Liebe machen. Paare, die eher selten Sex haben, geben an, weniger glücklich zu sein.

 

Henri Guttmann, Paartherapeut

 

 

 

www.henri-guttmann.ch

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 14.03.2019. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Kommentare sind geschlossen.