10 Tipps zum Essverhalten

Sprechstunde Doktor Stutz hat für Sie 10 wichtige Tipps zum Essverhalten zusammengetragen. Probieren Sie sie aus!

Bild: AdobeStock, Urheber: unbekannt

Tipp 1: Vorsicht beim Naschen

Vorsicht bei unkontrolliertem Naschen. Dieses ist häufig Ursache von Übergewicht. Erkennungszeichen: Unregelmässigkeit, kurze Abstände und Dauer, findet irgendwo, alleine und mit Händen statt. Folgendes könnte helfen: üppiger frühstücken, Abendessen vorziehen, Fernseher abstellen und früher schlafen gehen.

Tipp 2: TV-Knabbern abgewöhnen

Wer sich das TV-Knabbern nach dem Abendessen abgewöhnt, denkt nach einer Weile gar nicht mehr daran. Zähneputzen nach jeder Mahlzeit setzt einen klaren Schlusspunkt dahinter.

Tipp 3: Feste Strukturen im Essverhalten

Feste Strukturen im Essverhalten haben nicht nur einen positiven Einfluss auf Verdauung und Sättigung. Sie vermindern auch das Risiko, durch Naschen unkontrolliert Kalorien aufzunehmen.

Tipp 4: Auf Körpersignale achten

Richtig satt zu werden heisst, auf Körpersignale vor, während und nach dem Essen achten. Habe ich vor dem Essen Appetit oder Hunger? Fühle ich mich danach satt und befriedigt oder überessen und unwohl?

Tipp 5: Abwarten

Ist der Teller leer, der Hunger aber noch nicht gestillt, heisst es erst mal abwarten. Oft vergeht der Hunger nach 10 bis 15 Minuten von alleine. Sattwerden braucht eben seine Zeit.

Tipp 6: Nicht übertreiben

Aus Angst, dass sie zunehmen, verzichten manche Menschen ganz auf Reis und Brot, Teigwaren und Kartoffeln. Das hat Diätcharakter und kann ins Auge gehen. Und: Heisshungerattacken drohen.

Tipp 7: Kein schlechtes Gewissen

Lassen Sie die Fünfe einmal gerade sein, haben Sie bei Ausrutschern kein schlechtes Gewissen und geben Sie nicht auf. Beim Abnehmen ist Alles-oder-nichts-Denken fehl am Platz. Der menschliche Körper kann nämlich selbst grosse Ausschweifungen ausgleichen, solange sie nicht von Dauer sind.

Tipp 8: Esstempo

Geniessen Sie langsam und unterbrechen Sie eine Mahlzeit nicht durch andere Beschäftigungen, ausser miteinander reden natürlich.

Tipp 9: Kleinere Häppchen

Essen Sie kleinere Häppchen und laden Sie wenig auf Ihre Gabel. Jeden Bissen vor dem Hinunterschlucken gut kauen (mindestens 15 Mal).

Tipp 10: Keine Diät

Machen Sie keine Diät. Auf die Schnelle geht nichts. Zwar purzeln die Pfunde mit Crash-Diäten rasch, der Körper hat aber nicht genug Zeit, um Fett abzubauen. Stattdessen verlieren Diätgeplagte bei Radikalkuren vor allem Wasser und wertvolle Muskeln. Menschen, die häufig Diäten machen und sich übermässig einschränken, entwickeln oft Essstörungen. Diese sind wiederum häufig die Ursache von Übergewicht. Langfristiger Erfolg geht nur über eine Änderung  der Lebensgewohnheiten: überdenken Sie Ihr Ess- und Bewegungsverhalten.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 16.01.2020.

Kommentare sind geschlossen.