10 wichtige Tipps zum Thema Nährstoffe

Wir haben für Sie 10 wichtige Tipps rund ums Thema Nährstoffe zusammengetragen. Sie helfen Ihnen beim Abnehmen.

Nährstoffe Bild AdobeStock Urheber monticellllo
Bild: AdobeStock, Urheber: monticellllo

1. Tipp: Die Zufuhr von Fett reduzieren

Ein möglicher Weg zum Zielgewicht besteht darin, die tägliche Fettzufuhr auf etwa 50 Gramm für Frauen und auf etwa 70 Gramm für Männer zu beschränken.

2. Tipp: Kohlenhydrate der körperlichen Aktivität anpassen

Der Konsum von Zucker- und Stärkehaltigem sollte sich nach der körperlichen Aktivität richten. Wer viel Sport treibt oder einen körperlich anstrengenden Beruf hat, braucht mehr Kohlenhydrate.

3. Tipp: Zucker hemmt die Fettverbrennung

Zuckerhaltiges erhöht das Insulin im Blut. Das hemmt die Fettverbrennung. Am besten also auf Zuckerhaltiges zwischen den Mahlzeiten verzichten.

4. Tipp: Auch das ist Zucker

Zucker hat viele Namen: Glukose, Glukosesirup, Fruktose, Fruktosesirup, Maltose, Maltodextrin, Dextrose, Maissirup, konzentrierter Fruchtsaft, Birnendicksaft, Rohrzucker, Honig.

5. Tipp: Eiweiss setzt weniger an

Eiweisse sind für unseren Körper eher Bau- als Betriebsstoffe. Weil er sie nur schlecht zur Energiegewinnung nutzen kann, setzen Eiweisskalorien weniger an als Zucker- und Fettkalorien.

6. Tipp: Fettarmes Eiweiss

Eiweisse sind gute Abnehmhilfen, kommen aber oft zusammen mit Fett auf den Tisch. Fettarme Eiweissbomben sind Trockenfleisch, Thunfisch, Magerquark, Poulet- oder Truthanschinken, Eiklar, Linsen, Crevetten sowie viele andere Fische.

7. Tipp: Alkohol hindert die Fettverbrennung

Der menschliche Körper baut Alkohol bevorzugt ab, also vor den Eiweissen, Kohlenhydraten und Fetten. Deshalb hindern Bier, Wein und Spirituosen den Organismus daran, andere Nährstoffe zu verbrennen.

8. Tipp: Nahrungsfasern gegen den Hunger

Nahrungsfasern nehmen mit weniger Kalorien den Hunger und helfen beim Abnehmen. Nahrungsfasern sind gleichbedeutend mit Ballaststoffen.

9. Tipp: Nahrungsfasern quellen auf

Lebensmittel mit viel Nahrungsfasern sättigen noch besser, wenn sie mit viel Flüssigkeit gegessen werden. Dann quellen sie im Magen und Darm auf und erhöhen ihr Volumen.

10. Tipp: Wasser trinken sättigt und beruhigt

Machen Sie daraus ein Ritual. Darum nach Tätigkeiten, die täglich mehrmals wiederholt werden, jeweils ein Glas Wasser trinken. Zum Beispiel nach einem Telefonat, nach dem Überprüfen der E-Mails oder nach dem Toilettenbesuch.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 19.03.2020.

Kommentare sind geschlossen.