11 Tipps gegen Snacken

Wir snacken uns durch den Tag. Dabei weiss jeder, wie ungesund das ist. Die besten Tipps gegen das ständige Essen zwischendurch.

Snacken Teil 2 für die Tipps Bild AdobeStock Urheber unbekannt
Bild: AdobeStock, Urheber: unbekannt

1. Dickmacher

Knabbern ist der heimliche Dickmacher schlechthin, weil man meist keine Ahnung hat, wie viele Kalorien man dabei zu sich nimmt. Knabbern hinterlässt auch kein Gefühl von Sättigung.

2. Kohlenhydrate

Besonders nachteilig sind Snacks mit vielen Kohlenhydraten, seien es Reiswaffeln, Knäckebrot oder auch Bananen. Isst man pure Kohlenhydrate ohne gesunde Fette oder Proteine, jagt das den Insulinspiegel in die Höhe, sodass Fett eingelagert wird.

3. Insulinspiegel

Besser ist, die Reiswaffel oder das Knäckebrot mit Hüttenkäse oder Avocado zu kombinieren. So bleibt man länger satt, und der Insulinspiegel steigt weniger schnell an.

4. Alkohol

Alkohol ist ein Paradebeispiel für einen heimlichen Dickmacher. Ein Gramm Alkohol enthält 7 Kilokalorien. Das sind fast doppelt so viele wie in einem Gramm Zucker stecken. Zudem regt Alkohol den Appetit an und blockiert die Fettverbrennung.

5. Fruchtsäfte

Auch ein scheinbar so gesunder Fruchtsaft macht still und heimlich dick. Ein Multi-Fruchtsaft enthält gegen 500 Kilokalorien. Lieber Wasser, ungesüssten Tee oder eine Schorle trinken.

6. Milch

Milch macht müde Männer munter, aber nur, wenn sie nicht vollfett ist. Sonst macht sie eher dick und träge.

7. Fleisch

Viele Fleischsorten haben mehr Fett als man denkt. Lammfleisch zum Beispiel. Wer abnehmen will, sollte mit Fleisch generell sehr zurückhaltend sein.

8. Wurst

Dass Wurst und anderes verarbeitetes Fleisch beim Abnehmen eher hinderlich sind, ist wohl bekannt. Wer nicht darauf verzichten will, nimmt ganz wenige dünne Scheiben oder kauft sich Geflügelwurst.

9. Käse

Käse gilt als sehr gesund, vor allem wegen seinem Kalziumgehalt. Doch Vorsicht, die meisten Käsesorten enthalten enorm viel Fett. Spitzenreiter sind Gorgonzola und Mascarpone. Falls die Lust auf Käse gross ist, lieber fettarmen Frischkäse wie beispielsweise Hüttenkäse nehmen.

10. Pizza

Eine Pizza ist ein Dickmacher erster Güte. Eine einzige Pizza bringt es gut und gerne auf 50 Gramm Fett und gegen 1000 Kilokalorien.

11. Obst

Kuchen mit Obst ist gesund, wenn nur nicht die Tortenböden mit dem vielen Zucker und Fett wären. Geniessen Sie das Obst lieber pur. Wem das zu langweilig ist, kann sich einen Löffel Rahm gönnen. Dieser hat bei weitem nicht so viele Kalorien wie ein Tortenboden aus Biskuitteig.

Der Tipp gegen Heisshunger

Das Müesli von Doktor Stutz. Ultralange Sättigung. Sie essen eine rechte Portion davon, zum Beispiel mit Milch und einem Apfel. Die Sättigung ist phänomenal, sie hält mehrere Stunden an. Ihr Blutzuckerspiegel steigt nur langsam und senkt sich auch wieder langsam. Das heisst: keine Heisshunger-Attacken mehr. Kein Gluscht. Kein Snacken zwischendruch. Wenn Sie zum Beispiel ein Müesli um 8 Uhr am Morgen essen, haben Sie „Ruhe“ bis am Mittag. Und auch dann stellt sich kein Heisshungergefühl ein, sondern nur ein normaler Appetit. Unzählige Leserinnen und Leser berichten uns davon. Und wir bei Doktor Stutz haben es auch getestet – und essen es faste jeden Tag selber. Es funktioniert! Probieren Sie es aus, unser geniales Müesli.

Jetzt das Spezial-Müesli von Doktor Stutz bestellen

Mueesli mit Fruechten2

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 20.01.2022.

Kommentare sind geschlossen.