5 Irrtümer über einen flachen Bauch

Was hilft, wenn man am Bauch abnehmen will, und was lässt man lieber sein? Beat Friedli, Studioinhaber „Fr!tz bewegt mich“ in Illnau, offeriert Ihnen einen ganzen Monat Gratis-Gesundheitstraining zur Stoffwechselaktivierung und für eine gute Figur.

Flacher Bauch
Bild: AdobeStock, Urheber: pixelrain

Das bringt gar nichts:

1. Hardcore-Diät

Gar nichts oder nur sehr wenig essen ist der grösste Fehler, wenn man an den Problemzonen abnehmen will. Bei einer extremen Minusbilanz schaltet der Körper automatisch auf Sparmodus. Die Muskeln, die Hauptenergieverbrauchsfaktoren, werden als erstes abgebaut. Zusätzlich vermehren sich die fettspeichernden Enzyme im Körper. Wenn man nach der Diät wieder normal isst, produziert der Körper sofort neue Fettzellen. Jo-Jo Effekt.

2. Intensives Bauchtraining

Selbst unzählige Rumpfbeugen bewirken keine Abnahme des Oberbauchfetts. So kommt es nur zu einer Dysbalance im Rumpf zwischen Bauch und Rücken und längerfristig zu einer Verkürzung der vorderen Rumpfmuskulatur, was wiederum Rückenprobleme fördert.

3. Lange Ausdauereinheiten

Ausdauertraining im sogenannten Fettverbrennungsbereich reduziert das Fett eher im Gesicht und an der Oberweite, aber nicht wirklich da, wo man es reduzieren möchte, allen voran an Bauch und Po. Dies rührt von einem evolutionär bedingten Schutzmechanismus, um mit den Energiereserven haushälterisch umzugehen.

4. Schwitzen in der Sauna

Physikalische Erwärmung des Fettgewebes ist völlig nutzlos. Der Körper versucht die Körpertemperatur stabil zu halten, was überlebensnotwendig ist. Deshalb wird beim Schwitzen Wasser ausgeschieden, aber kein Fett verstoffwechselt.

5. Wärmewickel um den Bauch

Hier gilt dasselbe wie für die Sauna oder das Dampfbad.

Was funktioniert, wenn man abnehmen will?

Ein Mix aus Kraft- und Ausdauertraining erhöht die Stoffwechselaktivität bis zu 36 Stunden lang. 2 bis 3 Mal pro Woche je 45 bis 60 Minuten sind am besten. Kombiniert man dieses Training mit unserem Zwei-Mahlzeiten-Rhythmus, die einfachste Art, Intervallfasten zu praktizieren, nimmt man ganz sicher ab, und zwar gleichmässig, nicht nur an den Problemzonen.

„Fr!itz bewegt mich“ in Illnau, ein Studio, das für sein erfolgreiches Abnehmkonzept bekannt ist, macht Ihnen ein einmaliges Einsteiger-Angebot.

Ein Monat kostenloses Gesundheitstraining zur Stoffwechselaktivierung und zum Abnehmen

Inbegriffen sind:

  • Persönliche Anamnese
  • Stoffwechselanalyse
  • Ruhe- und Belastung-EKG
  • Detaillierte Analyse der Körperzusammensetzung

F R ! T Z bewegt mich AG
Schmittestrasse 8
8308 Illnau

Mehr Infos und Telefon 052 544 48 80 oder info@fritzbewegtmich.ch

www.fritzbewegtmich.ch

Rücken Fritz Beat Friedli portrait
Beat Friedli, Studioinhaber „Fr!tz bewegt mich“ in Illnau
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 31.10.2019.

Kommentare sind geschlossen.