Auch nach neun Monaten nur wenig Reinfektionen

In der Lombardei, die während der ersten Welle stark von Covid-19 betroffen war, haben sich bisher nur wenige Menschen ein zweites Mal mit dem Coronavirus infiziert, wie eine neue Studie zeigt.

Reinfektion Italien Bild AdobeStock Urheber gesrey
Bild: AdobeStock, Urheber: gesrey

Die Lombardei war der erste Corona-Hotspot in Europa. In einem Mailänder Labor wurden mehr als 122’000 PCR-Tests durchgeführt. Viele Menschen wurden im Verlauf des Jahres mehrmals getestet. Unter 1’579 Personen, die bis Juli 2020 positiv waren, infizierten sich nur gerade fünf später noch ein zweites Mal. Vier Erkrankungen verliefen milde, nur ein Patient musste im Spital behandelt werden.

Damit hat eine Infektion mit dem Coronavirus über mindestens neun Monate eine Schutzwirkung von 94 Prozent erzielt. Dass es erneut zu Ansteckungen kam, zeigt jedoch, dass es auch in der Lombardei nicht zu einer Herdenimmunität gekommen ist, so dass auch dort die Bevölkerung eine Impfung braucht.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 10.06.2021.

Kommentare sind geschlossen.