Bier und Lavendel – wenn Männern ein Busen wächst

Es ist mehr als ein kosmetisches Problem, wenn Männer Brüste haben. Woher das kommt und was hilft, sie zu verkleinern.

Männerbrüste Bild AdobeStock Urheber Hector
Bild: AdobeStock, Urheber: Hector

Wenn Männern ein Busen wächst, sieht das nicht nur unmännlich aus, es kann auch eine ernste Ursache dahinterstecken. Schuld können gängige Medikamente sein, aber auch Krankheiten, selten sogar Brustkrebs. Bei vielen ist die Ursache ganz einfach Übergewicht. Hoher Bierkonsum fördert Brustwachstum. Bier enthält nicht nur viele Kalorien, der Hopfen liefert auch reichlich pflanzliche Östrogene. Gerade das Gewebe der alternden Männerbrust reagiert auf das weibliche Geschlechtshormon. So treten Bierbauch und Busen oft gemeinsam auf. Viele Naturkosmetika enthalten Östrogene. Wenn ein Mann sie regelmässig benutzt, können sie das Brustwachstum anregen. Lavendel- und Teebaumöl wirken wie das weibliche Sexualhormon. Sogar die östrogenhaltige Vaginalcreme der Partnerin kommt als Auslöser in Frage.

Alkoholverzicht und Abnehmen

Weil die Ursachen so vielfältig sein können, ist eine gründliche Abklärung angebracht. Ein zugrundeliegendes Leiden sollte wenn immer möglich behandelt und problematische Medikamente abgesetzt werden. Falls Übergewicht die Ursache der unvorteilhaften Oberweite ist, heisst es abnehmen. Auch Alkoholverzicht ist dringend anzuraten. Exzessives Training der Brustmuskeln bringt nichts. Der Körper verbrennt das eingelagerte Fett nicht an einer ganz bestimmten Stelle. Es gibt keine lokale Fettverbrennung.

Verkleinern und Fett absaugen

Hilft dies alles nichts, besteht die Möglichkeit, das Brustwachstum medikamentös zu unterbinden. Der Arzt wird in diesem Fall einen Wirkstoff zur Östrogenhemmung oder sogar Testosteron verschreiben. Unter Umständen drängen sich eine Fettabsaugung oder eine Brustverkleinerung auf. Diese Eingriffe gehören heute zu dem am schnellsten wachsenden Bereich der Schönheitschirurgie.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 19.11.2020.

Kommentare sind geschlossen.