Ich kann wieder in die Badi

Ständig Blaseninfektionen und Antibiotika. Astrid Lüthi hatte die Nase voll und versuchte es mit D-Mannose.

Mannose Astrid Luethi 004

Auf einer Steinplatte sitzen oder ein Besuch in der Badi – und schon war sie wieder da, die lästige Blasenentzündung. Dann ab zum Arzt und wieder mal Antibiotika. Ferien am Meer – ein Graus, obwohl ich nach jedem Bad die Badehose wechselte. Es half nicht. Deshalb hatte ich immer eine Notration Antibiotika dabei. Selbst das Sitzen am Schwimmbadrand ging nicht mehr. Ich trank auch nie Sachen aus dem Kühlschrank oder Getränke mit Eiswürfeln.

Ich musste ständig zum Arzt

Im Jahr 2015 war der Höhepunkt meiner Blasengeschichte. Ich musste sechs Mal zum Arzt und bekam Antibiotika. Die Frauenärztin hat mich sogar auf Antibiotika-Resistenz testen lassen und mir ein anderes verschrieben. Nun hatte ich die Nase voll. In der Apotheke besorgte ich mir Hänseler D-Mannose. Nach 30 Tagen machte ich einen Monat Pause und kaufte wieder eine Schachtel. Seither habe ich keine Blasenentzündung mehr. Ich gehe auch wieder in die Badi, schwimme im Meer – ohne Beschwerden. Ich kann D-Mannose jeder Frau mit Blasenbeschwerden wirklich nur empfehlen.

Handeln, bevor es brennt

Haben Sie keine Lust, gegen Blasenentzündungen ständig Antibiotika zu nehmen? Der Einfachzucker D-Mannose ist ein hervorragendes, natürliches und vor allem schonendes Mittel, um lästigen Blasenentzündungen vorzubeugen. Viele Frauenärzte, Blasenzentren und Betroffene setzen ihn auch zur Behandlung einer Blasenentzündung ein. Die Einnahme von Mannose hilft, die Bakterien zu binden und mit dem Urin auszuscheiden. Für die Linderung der Beschwerden wie Schmerzen und Krämpfe genügt ein rezeptfreies Schmerzmittel. Es wirkt sogar besser und schneller als ein Antibiotikum. Weiter ist es nötig, zu Beginn der Behandlung sehr viel zu trinken.

Unser Tipp:

D Mannose Cranberry 800x800 neu

Hänseler D-Mannose mit Cranberry-Geschmack. 30 Sticks à 5 Gramm. Ohne Farbstoffe und Konservierungsmittel. Gluten- und laktosefrei.

Erhältlich in Apotheken und Drogerien oder online bestellbar unter www.doktorstutz.ch.

Weitere Informationen: www.blasen-entzündung.ch

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 17.06.2021.

Kommentare sind geschlossen.